Ist der Waldrapp vom Aussterben bedroht?

Der österreichische Geier im Visier
Gestaltung: Hans Groiss

Er ist schwarz gefiedert und hat einem kahlen Kopf: Der Waldrapp. Er sieht ein wenig aus wie ein Geier und die jungen Vögel haben noch graue Federn. Im oberösterreichischen Almtal leben seit ca. 20 Jahren freifliegende Waldrappe - das ist wichtig, weil dieser Vogel zu den bedrohten Tierarten zählt und fast ausgestorben ist.

Aber wie konnte das passieren? Wurde er vom Menschen als Nahrung verwendet oder war der vom Menschen verursachte Klimawandel verantwortlich? Wie arbeiten die Forscherinnen und Forscher mit den Vögeln und wozu dient dieses Wissen? Was haben komplexe Computerprogramme und GPS-Daten mit Verhaltensforschung zu tun und wie singt der Waldrapp?

Verena Pühringer-Sturmayr von der Fakultät für Lebenswissenschaften der Universität Wien (Core Facility KLF für Verhaltens- und Kognitionsbiologie) fliegt mit Lilian, Matthias, Louise und Lisa durch die Lebensräume dieses schönen, schrägen Vogels.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Hans Groiss