Internationale Ministrantenwallfahrt nach Rom

1. Ministrantentreffen: 60.000 Mädels und Buben fahren nach Rom +++ Medjugorje: Vatikanischer Visitator bezweifelt Marienerscheinungen. - Moderation: Roberto Talotta

1. Ministrantentreffen: 60.000 Mädels und Buben fahren nach Rom

Viele Ministrantinnen und Ministranten können es wohl kaum mehr erwarten, bis es am Sonntag, 29. Juli, endlich losgeht - zur internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom. Aus Österreich werden rund 4000 Buben und Mädchen dabei sein - insgesamt werden rund 60.000 Ministrantinnen und Ministranten aus 18 Ländern in die ewige Stadt pilgern. Aus Österreich sind unter anderem Ministranten aus Ybbsitz im Mostviertel dabei. Ein Bericht von Andreas Mittendorfer, der sie in seiner Heimatgemeinde getroffen hat.


2. Medjugorje: Vatikanischer Visitator bezweifelt Marienerscheinungen

Ist die Mutter Gottes in Medjugorje erschienen oder nicht? Während andere Pilgerstätten wie Fatima und Lourdes vom Vatikan anerkannt sind, ist es jene in dem bosnischen Städtchen nicht. Der Bischof von Mostar, Ratko Peric, hatte jetzt ein längeres Gespräch mit dem Apostolischen Visitator für das Pilgerwesen in Medjugorje, Erzbischof Henryk Hoser. Dabei habe Peric gegenüber Hoser betont, dass er die Marienerscheinungen von Medjugorje durchgängig für unglaubwürdig halte, einschließlich jener von Juni des Jahre 1981, die 2015 von einer vatikanischen Kommission positiv beurteilt worden sei.

Service

Ministrantenwallfahrt Rom
rom.minis.wien

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung