Abheben auf der Westbahnstrecke

"Der Vogelzug" von Paulus Hochgatterer. Es liest Daniel Friedrich. Gestaltung: Barbara Belic. Präsentation: Nicole Dietrich

Er hat lebenslange Freifahrt auf allen Linien der österreichischen Bundesbahn; nach einem Unfall muss er nicht mehr arbeiten und hat daher viel Zeit zur freien Verfügung. Die nutzt er am liebsten auf der Fahrt Wien-Salzburg-Wien, und zwar mit dem "Andreas Hofer". In Salzburg geht er im Mirabellgarten oder auf dem Mönchsberg spazieren und danach genießt er Schnitzel und Bier im Gasthaus. Noch nie hat er den Rückzug versäumt. Zu seinem 50. Geburtstag schenkt ihm seine Nichte eine Uhr. Bei der nächsten Fahrt nach Salzburg bleibt die Uhr stehen, während er im Gasthaus sitzt; er versäumt den Zug und der Ausflug nimmt eine sehr merkwürdige Wendung ...

Paulus Hochgatterer, geboren 1961 in Amstetten, lebt und arbeitet als Psychiater und Schriftsteller in Wien. Zuletzt erschien sein Erzählband "Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war".

Service

Aus: Paulus Hochgatterer, "Die Nystensche Regel". Erzählungen. Deuticke Verlag, 1995

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht