Erinnerungen an Zbigniew Seifert

Musik aus allen Richtungen mit Andreas Felber. Archivfunde mit Musik der polnischen Jazzviolinisten-Ikone

Der 1979 im Alter von nur 32 Jahren verstorbene Zbgniew Seifert gilt als einer der bedeutendsten Violinisten des modernen Jazz und als Ikone der polnischen Improvisationsmusik. In Warschau richtet die Zbigniew Seifert Foundation jährlich den ihm benannten International Jazz Violin Competition aus und kümmert sich um die posthume Veröffentlichung von Seiferts Musik. Aktuell liegen neu edierte Aufnahmen aus dem Jahre 1976 vor: "Solo Violin" und "Live in Solothurn", letztere aufgenommen im Quartett "Variospheres".

Playlist

Komponist/Komponistin: Zbigniew Seifert
Album: SOLO VIOLIN
Titel: Evening Psalm
Solist/Solistin: Zbigniew Seifert, Violine
Länge: 05:25 min
Label: Z. Seifert Foundation CD-FZS-3

Komponist/Komponistin: Zbigniew Seifert
Album: SOLO VIOLIN
Titel: Birds
Solist/Solistin: Zbigniew Seifert, Violine
Länge: 12:00 min
Label: Z. Seifert Foundation CD-FZS-3

Komponist/Komponistin: Zbigniew Seifert
Album: LIVE IN SOLOTHURN
Titel: On The Farm
Ausführende: VARIOSPHERES
Ausführende: Zbigniew Seifert, E-Violine
Ausführende: Michel Herr, E-Piano
Ausführende: Hans Hartmann, Bass
Ausführende: Janusz Stefanski, Schlagzeug
Länge: 07:15 min
Label: Z. Seifert Foundation CD-FZS-2

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht