Leere Insulin-Penfills

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

mySugr - das digitale Tagebuch für Diabetiker

Im letzten Teil unserer Sommerserie über die heimische Start Up Szene stellen wir heute ein Unternehmen aus der Medizinbrache vor, das aus mehreren Gründen außergewöhnlich ist: das Wiener Start-up mySugr hat eine Diabetes-App entwickelt, weil die Gründer auf der Suche nach einer Lösung für ihr eigenes Problem waren.

Moderation: Volker Obermayr

Als Typ-1-Diabetiker, die Insulin benötigen, müssen sie nämlich ständig ihre Zuckerwerte protokollieren. Mit einem Programm auf dem Smartphone wollten sie sich diese mühsame Pflicht erleichtern. Das Ergebnis war die App mySugr, eine Art digitales Diabetestagebuch, das rasch immer mehr Nutzer fand. 2012 in Wien gegründet hat sich aus mySugr ein umfassendes Dienstleistungsangebot für Diabetiker entwickelt. 2017 wurde mySugr dann vom Schweizer Pharma-Riesen Roche gekauft, zu einem kolportierten Preis von 200 Millionen Euro - einer der größten Start-up Deals der letzten Jahre in Österreich. Die Geldsorgen haben sich für mySugr durch die finanzkräftige Mutter erledigt, doch nun gibt es neue Herausforderungen für das Start-Up, das das Leben von Diabetikern einfacher machen will.
Gestaltung: Barbara Battisti

Service

https://oe1.orf.at/saldo
https://mysugr.com/de/
https://www.roche.com/partnering/diagnostics-areas-of-interest/diabetes-management.htm
https://www.roche.ch/

Sendereihe