Luis Sérgio Krausz

NELSON TOLEDO

Wie Trümmer nach einem Schiffbruch

Die Reste einer versunkenen Welt. Der Schriftsteller und Literaturwissenschafter Luis Sérgio Krausz

Seine Literatur wie auch seine Forschung ist der Rekonstruktion einer verlorengegangenen Kultur gewidmet: der des europäischen, vor allem mittel- und osteuropäischen Judentums. Zeugnisse und Fragmente davon sind heute in alle Welt verstreut, wie "Trümmer nach einem Schiffbruch".
Luis S. Krausz wurde 1961 in São Paulo geboren, in eine Familie, die schon 1925 von Wien nach Brasilien ausgewandert war. Er studierte klassische Philologie und Hebräisch in den USA und in Zürich; heute ist er Professor für hebräische und jüdische Literatur an der Universität von São Paulo.

Er hat eine große Bandbreite deutschsprachiger Werke ins Portugiesische übersetzt: Das Nibelungenlied, Gustav Schwabs "Sagen des klassischen Altertums", aber auch Joseph Roth und Elfriede Jelinek.
Zwei Romane von Luis S. Krausz sind auf Deutsch erschienen: "Verbannung" beschreibt sein Heranwachsen in Brasilien während der Militärdiktatur - aber zugleich in einer unbestimmten Ferne, nämlich in der Erinnerung der Familie an die Heimat von früher.

"Deserto" erzählt von seinem Aufenthalt in einem israelischen Kibbuz und von Reisen zu Verwandten in England in den 1970er Jahren.
Luis S. Krausz' autobiographische Bücher und seine literaturwissenschaftlichen Spurensuchen bei Emigrierten und ihren Nachfahren berichten von einem Dasein nicht (ganz) da und nicht dort - "zwischen den Welten".

Gestaltung: Johann Kneihs

Service

Buch-Empfehlungen:

Luis S. Krausz, "Deserto - Zwischen den Welten", aus dem brasilianischen Portugieisch von Manfred von Conta, in der Reihe Ediçao Particular herausgegeben von Kathrin Sartingen und Melanie P. Strasser, Sonderzahl Verlag Wien 2017

Luis S. Krausz, "Verbannung - Erinnerungen in Trümmern", aus dem brasilianischen Portugiesisch von Manfred von Conta, mit einem Nachwort von Márcio Seligmann-Silva, in der Reihe Jüdische Spuren herausgegeben von Liliana Ruth Feierstein, Hentrich & Hentrich Verlag Berlin 2013

Sendereihe

Gestaltung

  • Johann Kneihs

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Trio für Klavier, Violine und Violoncello Nr.2 in Es-Dur op.100 DV 929
* Andante con moto - 2.Satz (00:09:39)
Klaviertrio

Musik teilweise unterlegt!
Solist/Solistin: Eugene Istomin /Klavier
Solist/Solistin: Isaac Stern /Violine
Solist/Solistin: Leonard Rose /Violoncello
Länge: 01:53 min
Label: CBS MPK 45560

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Titel: Sonate für Klavier in A-Dur op.posth. DV 959
* Andantino - 2.Satz (00:07:22) - Musik teilweise unterlegt!
Solist/Solistin: Rudolf Serkin /Klavier
Länge: 02:30 min
Label: CBS MPK 45559

Komponist/Komponistin: Hermann Leopoldi/1888 - 1959
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Gilbert
Album: HERMANN LEOPOLDI IN AMERIKA
Titel: Märchen vom Bernhardiner - Musik teilweise unterlegt!
Solist/Solistin: Hermann Leopoldi /Gesang m.Begl.
Länge: 01:24 min
Label: Preiser Rec. 90060

weiteren Inhalt einblenden