Museumsbrand in Rio+++ Nikolaus Geyrhalter im Gespräch

1. Nationalmuseum in Rio verwüstet
2. Nikolaus Geyrhalter über "Die bauliche Maßnahme"

Beiträge

  • Verheerender Brand in Brasiliens Nationalmuseum

    Der Brand in Rio de Janeiro wirft ein verheerendes Schlaglicht auf die Museumslandschaft in Brasilien. Fehlende Unterstützung in allen Bereichen führte wohl zu dieser nationalen Katastrophe. Vor einiger Zeit war das Nationalmuseum bereits von Schließung bedroht. Neben Artefakten zur brasilianischen Geschichte zählte das Haus auch ägyptische und antike Objekte zu seinen Beständen. Ein guter Teil der 20 Millionen Exponaten könnte zerstört oder beschädigt sein ebenso wie eine wichtige Bibliothek. Sabine Oppolzer hat mit Georg Grünberg gesprochen, Vorstand des Lateinamerika-Instituts an der Uni Wien. - Mehr dazu in ORF.at

  • Nikolaus Geyrhalter über "Die bauliche Maßnahme"

    In seinem großen Europa-Film "Abendland" hat der österreichische Filmemacher Nikolaus Geyrhalter 2011 die Zäune an den EU-Außengrenzen beobachtet. In seinem neuen Film "Die bauliche Maßnahme" widmet er sich jetzt dem Grenzzaun, der am Brenner errichtet werden sollte. Zur Erinnerung: Nachdem im steirischen Spielfeld schon ein Grenzzaun aufgezogen worden war, kündigten die Behörden 2016 für den Brenner die Errichtung eines 370 Meter langen Grenzzauns an. Geyrhalter brach daraufhin mit seinem Team nach Tirol auf, dokumentierte die aktuellen Ereignisse, beobachtete in den folgenden zwei Jahren aber auch wie die Bevölkerung der Region mit dem konkreten Vorhaben sowie den politischen Entwicklungen umging.

  • Kasperl und Pezi gehen in Pension

    Eine Institution für Kinder in der Wiener Urania steht vor dem Aus: Kasperl und Pezi werden wohl Ende April 2019 das letzte Mal auftreten. Denn dann geht der verantwortliche Theaterdirektor in Pension, Nachfolger gibt es keinen. - Mehr in wien.ORF.at

Sendereihe