Tokyo Fragmente - Rekonstruktion in Rumänien

Leopold Federmair: Buch Tokyo Fragmente
Rumänien 1968 - Film Die Rekonstruktion

Leopold Federmair: Buch Tokyo Fragmente

Seit mittlerweile 16 Jahren lebt der in Oberösterreich geborene Schriftsteller Leopold Federmair in Japan, wo er schreibt, übersetzt und unterrichtet. Ursprünglich wollte er eigentlich nur ein halbes Jahr lang bleiben. Seit seinem ersten Japan-Aufenthalt besuchte er immer wieder die Hauptstadt Tokyo. Sein neues Buch "Tokyo Fragmente" erzählt von seinen Erkundungen und Entdeckungen. Im Zentrum der Erzählung steht als magischer Ort eine kleine Bar in einem unauffälligen Stadtviertel, die dem Autor eine "nächtliche Universität" wurde. - Gestaltung: Jakob Fessler


Rumänien 1968 - Film Die Rekonstruktion

Das Jahr 1968 markierte den Höhepunkt, wie aber auch das herannahende Ende einer kurzen, überaus liberalen Phase des kulturellen Lebens im kommunistischen Rumänien. Im künstlerisch fruchtbaren Klima dieser Zeit entsteht unter anderem der Film "Die Rekonstruktion" des jungen Regisseurs Lucian Pintilie. Ein Werk, dessen filmhistorische Bedeutung heute unbestritten dasteht und oft sogar als der wichtigste rumänische Film des 20. Jahrhunderts gehandelt wird.
Gestaltung: Roman Tschiedl






Service

Leopold Federmair,Tokyo Fragmente.Otto Müller Verlag
Otto Müller Verlag
Jahr der Zeitgeschichte in Ö1
Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe