Maria Gschandtner

O. SIBERA

Eine Zirkusfamilie und ihr Familienzirkus

Die kleine Welt rund um die Manege
Ein Besuch beim "Circus Pikard"

"Manege frei!" heißt es seit 1989 für Familie Schneller und ihren "Circus Pikard". Neun Monate im Jahr tourt man, gemeinsam mit Gastartisten und Helfern, durch Niederösterreich und tritt auch abseits des Zeltes bei Firmenfeiern, Events und Shows auf. Immer dabei: Mutter Elisabeth, die Grand Dame des "Pikard", die gemeinsam mit ihrem Mann das Familienunternehmen gründete. Ihre vier Kinder wuchsen am Zirkusgelände auf, drei davon entschieden sich schließlich für ein Leben in der Manege. Ilona, die Älteste, begeistert mit einer Hundedressur-Nummer, Sohn Alexander ist mittlerweile Junior Direktor und seine Schwester Romana jongliert als Österreichs einzige "Antipodistin" mit den Füßen.
Mit Andreas Maurer haben Sie u.a. über das Leben im und mit dem Zirkus gesprochen, ihre Leidenschaft für die Manege und wie sich das Publikum im Laufe der Jahre geändert hat.

Gestaltung: Andreas Maurer


Meisterstück: Der Bildhauer Adi Morawitz über sein "Gruppenbild mit Dame" aus sechs raumhohen Holzspindeln.

Gestaltung: Shenja Mannstein

Sendereihe