Alexa flippt aus

1. Ars-Projekt: Wenn ein Sprachassistent nicht mehr Diener sein will.
Gestaltung: Julia Gindl, Anna Masoner und Franz Zeller

2. Twitter verbannt Verschwörungstheoretiker Jones.
Gestaltung: Marcus Schuler

1. Dem Allzumenschlichen ist dieses Jahr die Ars Electronica gewidmet: nämlich dem Fehler und der Unvollkommenheit. Die Fehlerhaftigkeit ist aber auch Bestandteil jeder Art von Technologie. Der US-Künstler John Brumley von der japanischen Universität Tsukuba hat daraus eine eigene Installation gemacht. Man stelle sich vor, Amazons Sprachassistent Alexa entwickelt plötzlich Eigenleben und tut was sie will. Von Julia Gindl, Anna Masoner und Franz Zeller.

2. Alex Jones ist mit 900.000 Followern allein auf Twitter der wohl bekannteste Verschwörungstheoretiker der USA. Er behauptet etwa, Chemikalien im Grundwasser würden Menschen und Tiere in Amerika homosexuell machen, hat aber noch viel mehr Irres auf Lager. Nach anderen Plattformen hat ihn nun auch der Kurznachrichtendienst Twitter gesperrt, wie Marcus Schuler aus dem Silicon Valley berichtet.


Moderation und Redaktion: Franz Zeller

Service

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe