Thailand: Mönche sind zu dick

Gespräch mit dem Philosophen Charles Taylor +++ Thailands buddhistische Mönche sind zu dick. - Moderation: Roberto Talotta

1. Gespräch mit dem Philosophen Charles Taylor

Das Christentum und die Moderne - das ist einer der thematischen Schwerpunkte des kanadischen Politikwissenschaftlers und Philosophen Charles Taylor. Der bekennende Katholik arbeitet am Institut für die Wissenschaften vom Menschen in Wien. Dort hat Brigitte Krautgartner mit ihm gesprochen.


2. Thailands buddhistische Mönche sind zu dick

Die buddhistischen Mönche in Thailand sind zu dick. In der thailändischen Hauptstadt Bangkok sitzen buddhistische Mönche in orangefarbenen Roben. In den Armen tragen sie große Schüsseln, das sind Bettelschalen für Almosen - sie warten auf Essensspenden. Aber das Fertigessen macht dick. Von den etwa 250.000 thailändischen Mönchen ist nach amtlichen Zahlen fast die Hälfte zu dick. Das sagt jetzt das thailändische Gesundheitsministerium. Die Ordensmänner dürfen sich nicht aussuchen, was sie essen - sie haben das, was sie bekommen. Mit Hilfe von Ernährungsplänen und Bewegungstipps versucht das Ministerium schon seit 15 Jahren, die Mönche zu mehr Gesundheitsbewusstsein zu bewegen. Bisher vergeblich.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung