Cortisol, Validität, Gaming, Salamander

Bewegung gegen Stress +++ Bedenken gegen Ernährungsstudien +++ Daddeln gegen Alzheimer +++ Monitoring gegen Hautpilz

Bewegung gegen Stress

Bewegung tut gut, sie hilft, Stress abzubauen. Aber stimmt diese Aussage immer? Nein, sagen Fachleute. Es gibt auch ein Zuviel an Bewegung; etwa wenn man im Job schon gestresst ist und dann noch für einen Marathon trainiert. Ein solches Verhalten kann (es muss nicht) den Stress in unserem Körper noch erhöhen und den Hormonhaushalt durcheinander bringen. Ein Beitrag zum ORF Schwerpunkt "bewusst gesund: Stressfrei durch Bewegung".

Gestaltung: Gudrun Stindl
Mit: Barbara Wessner, Institut für Sportwissenschaften, Universität Wien

ORF-Schwerpunkt auf Ö1:
Bewegung kann Stress abbauen - das ist Thema in verschiedenen Sendungen auf Ö1. Eine Übersicht haben wir hier.


Bedenken gegen Ernährungsstudien

Brian Wansink hat in den vergangenen Jahren etliche g'schmackige Studien veröffentlicht. Sie drehten sich um die Frage: Was essen wir in welcher Menge und warum? Jetzt macht er selbst Schlagzeilen: die angesehene Fachzeitschrift Jama hat sechs seiner Publikationen zurückgezogen - wegen starker Zweifel an ihrer wissenschaftlichen Validität. Wansink hat nun bekannt gegeben, von all seinen Posten an der Cornell University zurückzutreten.


Daddeln gegen Alzheimer

Am Freitag haben weltweit fast 400 Menschen im Dienst der Forschung Computer gespielt - sie haben Gehirnscans von Mäusen analysiert und nach blockierten Blutgefäßen abgesucht; damit will man herausfinden, ob ein bestimmter Wirkstoff solche Verstopfungen gezielt auflösen könnte. berichtet. Nun liegt das Ergebnis vor: In Summe 34.700 Gehirnbilder wurden durchforstet - und Teams aus Österreich haben am meisten geschafft, gefolgt von Teams aus den USA.


Monitoring gegen Hautpilz

Und heute hat uns eine erfreuliche Nachricht erreicht: heuer scheinen die Feuer-Salamander in Österreich von einem aggressiven Pilz verschont geblieben zu sein. Ein Haut-Pilz macht ja seit ein paar Jahren Feuersalamandern in Europa zu schaffen. In Österreich läuft ein Forschungsprojekt von Tiergarten Schönbrunn, Veterinärmedizinischer Uni Wien und Alpenzoo Innsbruck - und da zeigt sich: 355 Tiere wurden österreichweit untersucht und alle waren ohne den gefürchteten Krankheitserreger.


Redaktion: Barbara Riedl-Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht