Unerfüllte Sehnsuchtsklänge aus Russland

mit Nadja Kayali. "Nur wer die Sehnsucht kennt, weiß, was ich leide". Ein berührender Vers aus einem Gedicht von Johann Wolfgang von Goethe, der von vielen Komponisten aufgegriffen und vertont worden ist.

Unter jenen ist auch ein Russe, der diese Sehnsucht womöglich mehr kennt als alle anderen: Pjotr Iljitsch Tschaikowsky.

Die deutsche Violinistin Antje Weithaas hat mit der Camerata Bern zwei Werke von Tschaikowsky aufgenommen: Das Violinkonzert op. 35 in D-Dur und das Streichquartett op. 30 es-Moll in der Fassung für Streichorchester.

Was diese Aufnahme zu einer besonderen macht? Ohne Dirigent holen die Solistin und das Orchester das Violinkonzert aus der "virtuosen Ecke" heraus.

Service

Aktuelle Aufnahme:
Antje Weithaas (Violine und Leitung)/Camerata Bern
Pjotr Iljitsch Tschaikowsky: Violinkonzert D-Dur op. 35, Streichquartett Nr. 3 es-Moll op. 30
Label: Avi Music

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Heitor Villa Lobos/1887 - 1959
Album: HEITOR VILLA LOBOS: KAMMERMUSIK UND CHORWERKE
* Anime - 1.Satz (00:06:49)
Titel: Trio für Oboe, Klarinette und Fagott (1921)
Solist/Solistin: Beatriz Roman /Klavier
Länge: 00:25 min
Label: Newport Classic NPD 85518

Komponist/Komponistin: Krzysztof Penderecki/geb.1933
Album: PENDERECKI: KAMMERMUSIK - Mitglieder des Prazak Quartetts
* Vivace - 2.Satz (00:04:28)
Titel: Trio für Violine, Viola und Violoncello
Streichtrio
Ausführende: Prazak Quartett /Mitglieder
Ausführender/Ausführende: Vlastimil Holek /Violine
Ausführender/Ausführende: Josef Kluson /Viola
Ausführender/Ausführende: Michal Kanka /Violoncello
Länge: 00:45 min
Label: Praga Digitals PRD/DSD 250202

weiteren Inhalt einblenden