Fußballrasen

APA/DPA/STEPHAN SAUER

Die Welt ohne Fußball. Ein Szenario

Was wäre, wenn - man das Fußballspiel abschaffen würde

Sollte jemand auf die Idee kommen, das Fußballspiel abzuschaffen, was wäre dann? Geht es weiter wie bisher, nur ohne Fußball? Bricht die Wirtschaft zusammen? Was wird aus all den Fußballplätzen und Fußballstadien? Zu Wort kommen Fußballfans und Menschen, die vom Fußball leben, Philosophen, Statistiker, Kritiker und viele andere.

Welche Auswirkungen hätte also eine fußballlose Welt auf die Gesellschaft? Die Antworten auf diese Frage sollen zeigen, welche Rolle der Fußball in vielen Bereichen des täglichen Lebens spielt. Von der wirtschaftlichen Bedeutung über die Kraft der psychischen Befreiung bis zu der Tatsache, dass es eine der wesentlichen Ursachen von Sportverletzungen nicht mehr geben würde.

Was leistet der Fußball für die Bevölkerung der Welt, und wo spiegelt er die Abgründe der menschlichen Existenz wider?

Durch Fußball berühmt und reich zu werden, das ist weltweit eine Traumvorstellung vieler Jugendlicher. Fußball ist die wohl komplexeste Sportart. Zu welchen anderen Sportarten haben die meisten etwas zu sagen? Zu allem, was darüber gesprochen wird, gibt es eine Gegenmeinung.

Welche Alternativen gibt es zum Beruhigungsmittel Fußball? Vielleicht ist er aber ohnehin eher ein Beunruhigungsmittel, wie Korruptionsaffären, unerhörte Summen für Spielertransfers, die fragwürdigen Vorgänge bei der Vergabe von Großereignissen wie Weltmeisterschaften und die geschlossenen Systeme der Verbände vermuten lassen. Hat der Fußball wirklich eine friedensstiftende Kraft oder wäre nach der weltweiten Abschaffung des Fußballs alles besser?

Was sagen Begeisterte, Menschen, die von diesem Sport leben, Wirtschaftsexperten, Psychologen, Chirurginnen, die auf Kreuzbandrisse und Meniskusverletzungen spezialisiert sind, und viele andere zu der Vorstellung, es gäbe keinen Fußball mehr?



Gestaltung: Alois Schörghuber

Sendereihe