Drei Orangen

AP/CHRIS O'MEARA

Der Weg zur eigenen Stimme

ORF Radio-Symphonieorchester, Dirigent: Lorenzo Viotti; Khatia Buniatishvili, Klavier; Gvantsa Buniatishvili, Klavier. Sergej Prokofjew: "Die Liebe zu den drei Orangen", Suite op. 33a Francis Poulenc: Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-Moll Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta für großes Orchester op. 5 (aufgenommen am 11. Oktober im Großen Musikvereinssaal in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel

Klassische Verführung mit Teresa Vogl und Christoph Becher über Prokofjews "Die Liebe zu den drei Orangen" und Korngolds Sinfonietta (aufgenommen am 9. Oktober im ORF RadioKulturhaus in Wien)

Wie formiert sich die persönliche Sprache eines Musikschaffenden? Im Falle Erich Wolfgang Korngolds geschah dies in frühester Kindheit. 1912, mit nur 15 Jahren, schuf er seine Sinfonietta in H-Dur – und es war dies nicht einmal das erste große Orchesterwerk, das der Sprössling aus dem Ärmel schoss. Die Bezeichnung "Sinfonietta" darf als Untertreibung gelten, handelt es sich hierbei doch um eine voll ausgeformte Symphonie. Mit der reichen Orchestrierung, der opulenten, leicht dissonant eingefärbten Harmonik und der ausladenden Melodik findet der 15-Jährige bereits eine ganz eigene Stimme, die in vielen späteren Werken wiederkehren soll.

Auf dem Weg zu einer eigenen Stimme befand sich auch Francis Poulenc. Von der "dunstigen" Scheinreligiosität und Schwere der Spätromantik sich distanzierend, schuf Poulenc mit der Hinwendung zu einem klareren Stil eine Musiksprache, die sich auch in seinem 1932 entstandenen Konzert für zwei Klaviere und Orchester widerspiegelt. Anklänge an das französische Variété verbinden sich hier mit der Klarheit der Mozartschen Klassik und der Exotik balinesischer Musiktraditionen.

Und schließlich Sergej Prokofjew, der mit seiner beißend und gleichzeitig amüsanten Musik zur Oper "Die Liebe zu den drei Orangen" einen stilistischen Kompromiss zwischen der "Symphonie Classique" und dem später vollendeten Ballett "Le chout" fand.
(Eva Teimel)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Playlist

Komponist/Komponistin: Sergej Prokofjew (1891-1953)
Titel: Ausschnitte aus: Die Liebe zu den drei Orangen. Suite, op. 33a
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 02:04 min
Label: Boosey & Hawkes / Sessler / Le

Komponist/Komponistin: Sergej Prokofjew (1891-1953)
Titel: Die Liebe zu den drei Orangen. Suite, op. 33a
* 1. Les Ridicules. Vivo (03:15)
* 2. Le Magicien Tchélio et Fata Morgana jouent aux cartes (Scène infernale).
Allegro moderato (03:49)
* 3. Marche. Tempo di marcia (01:52)
* 4. Scherzo. Allegro con brio (01:27)
* 5. Le Prince et la Princesse. Andantino (04:34)
* 6. La Fuite. Allegro (02:07)
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 17:05 min
Label: Boosey & Hawkes / Sessler / Le

Komponist/Komponistin: Francis Poulenc (1899-1963)
Titel: Konzert für zwei Klaviere und Orchester d-Moll
* 1. Allegro ma non troppo (09:12)
* 2. Larghetto (05:30)
* 3. Finale. Allegro molto (05:01)
Solist/Solistin: Khatia Buniatishvili, Klavier
Solist/Solistin: Gvantsa Buniatishvili, Klavier
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 19:43 min
Label: Ricordi / Universal Edition /

Komponist/Komponistin: Khatia Buniatishvili, Gvantsa Buniatishvili
Titel: Improvisation über Astor Piazzollas "Libertango" (ZUGABE)
Solist/Solistin: Khatia Buniatishvili, Klavier
Solist/Solistin: Gvantsa Buniatishvili, Klavier
Länge: 02:06 min
Label: IImprovisation

Komponist/Komponistin: Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
Titel: Ausschnitte aus: Sinfonietta für großes Orchester, op. 5
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 03:03 min
Label: Schott / Universal Edition / L

Komponist/Komponistin: Erich Wolfgang Korngold/1897 - 1957
Titel: Trio für Klavier, Violine und Violoncello in D-Dur op.1
* Allegro non troppo, con espressione - 1.Satz (00:10:09)
* Scherzo - 2.Satz (00:06:41)
* Larghetto - 3.Satz (00:05:16)
* Finale, Allegro molto - 4.Satz (00:07:55)
Klaviertrio
Ausführende: Göbel Trio Berlin
Ausführender/Ausführende: Horst Göbel /KLavier
Ausführender/Ausführende: Hans Maile /Violine
Ausführender/Ausführende: Rene Forest /Violoncello
Länge: 30:16 min
Label: Etcetera KTC 1043

Komponist/Komponistin: Erich Wolfgang Korngold (1897-1957)
Titel: Sinfonietta für großes Orchester, op. 5
* 1. Fließend, mit heiterem Schwunge
* 2. Scherzo. Molto agitato, rasch und feurig
* 3. Molto andante (träumerisch)
* 4. Finale. Patetico - Allegro giocoso
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Lorenzo Viotti
Länge: 44:36 min
Label: Schott / Universal Edition / L

Sendereihe

Gestaltung