Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Birgit Hutter

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Birgit Hutter - Im Gespräch

"Gustav Gründgens "Faust"-Inszenierung in New York hat mich zum Theater gebracht" - Renata Schmidtkunz im Gespräch mit Birgit Hutter, Kostümbildnerin

Sich in der Theater- und Filmbranche einen Namen als Kostümbildnerin zu machen ist nicht leicht. Birgit Hutter hat es dennoch geschafft. Die für internationale Produktionen engagierte Wienerin wurde 2017 mit der Platin-Romy für ihr Lebenswerk ausgezeichnet.

Nach dem Studium der Malerei an der Universität für angewandte Kunst in Wien und der Art Students League in New York City erhielt sie schließlich ihr Diplom an der Wiener Akademie der bildenden Künste für den Studiengang Bühnenbild und Kostüm. Neben einem weiteren Studium der Theaterwissenschaft assistierte Birgit Hutter bei großen Designern wie Vivienne Westwood oder Marc Bohan. Seither tragen Kostüme bedeutender Film- und Fernsehproduktionen wie etwa Axel Cortis "Herrenjahre" oder Urs Eggers "Jüngstes Gericht" ihre Handschrift. 1988 erhielt die Kostümbildnerin den Deutschen Filmpreis für Luc Bondys "Das weite Land". Auch auf Theaterbühnen wie dem Berliner Schillertheater oder bei den Salzburger Festspielen waren Hutters Kreationen zu sehen.

Im Gespräch mit Renata Schmidtkunz spricht die ehemals mit dem österreichischen Maler Wolfgang Hutter verheiratete Kostümbildnerin über ihre Freundschaft zu John Malkovich und ihren Kampf für mehr Wertschätzung der Arbeit ihrer Branche. Hutter ist Gründungsmitglied und Vorständin des 1987 ins Leben gerufenen "Verbandes Österreichischer Filmausstatter/innen".

Service

Kammerspiele der Josefstadt - Premiere der Kriminalkomödie "Acht Frauen" von Robert Thomas am 08. November um 19.30 Uhr

Noch ein Hinweis:
Am 11.November um 11.00 Uhr findet in Kooperation mit dem Burgtheater und unter Leitung von Renata Schmidtkunz im Burgtheater eine prominent besetzte Matinee zum 100. Geburtstag der Republik Österreich statt. Ö1 überträgt live. Karten werden ab sofort an den Tageskassen des Burgtheaters verkauft. Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Ö1-Service.

Sendereihe

Gestaltung