Handy mit Nase?

1. Wie Forscher den Geruchssinn digitalisieren wollen
Gestaltung: Anna Masoner

2. Erster Entwurf für globale Drohnenstandards

3. Achtung: Phishing-Mails von Finanzonline

1. Unsere Smartphones können sehen und hören und sie reagieren auf Berührung. Aber was ist mit dem Geruchsinn? Warum kann ein Smartphone nicht riechen, ob in der Küche grad das Essen anbrennt oder ob die Milch schon verwest?
Weil es extrem kompliziert ist.
Riechen ist um einiges komplexer als Hören oder Sehen. Trotzdem wird an der elektronischen Nase gearbeitet, auch in Österreich. Anna Masoner hat sich am Austrian Institute of Technology umgeschaut - und "umgerochen".

2. Weltweite Drohnenstandards: die hat sich die internationale Organisation für Normung ISO zum Ziel genommen. Nun liegt der erste Entwurf für die Regelung vor. Zu den Vorschlägen gehört etwa Geofencing - das ist die Einrichtung von Zonen, die von Drohnen nicht überflogen werden dürfen und auch durch Sicherheitsmaßnahmen in den Geräten nicht überflogen werden können. Expertinnen und Industrievertreter aus aller Welt können jetzt zwei Monate lang Stellungnahmen zum ersten Entwurf der globalen Drohnen-Norm abgeben.

3. Und wie schon öfter in diesem Jahr sind derzeit wieder Phishing Mails im Umlauf, die von Finanzonline zu kommen scheinen. Sie versprechen eine Steuergutschrift, sind aber nur ein Trick, um an die Kontodaten von Menschen zu kommen, die auf den Link in der Mail klicken. Deshalb: das Mail am besten sofort löschen.

Moderation und Redaktion: Anna Masoner

Service

Entwurf Drohnennorm

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe