Traumata für Generationen

"Ich hab Krieg in mir!"
Wenn eine seelische Wunde vererbt wird

Einschneidende Ereignisse wie Krieg, Folter, Unfälle, Misshandlungen, usw. sind für Menschen meist stark traumatisierend. Die Nachkommen müssen mit den psychischen Folgen der Traumatisierung ihrer Eltern leben. Erinnerungen, Gefühle und Ängste können Kinder von ihren Eltern übernehmen, die eine seelische Verletzung in sich tragen. Man spricht von einer transgenerationellen Weitergabe, die solch eine Gefühlsvererbung von der ersten bis zur dritten Generation ermöglicht.

Welche Meinung haben Sie? Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 0800/22 69 79 oder mailen Sie unter moment@orf.at. Welches erschütternde Trauma haben Sie erlebt? Haben Sie ein Trauma vererbt bekommen oder sind sie selbst traumatisiert? Nicht nur Frauen, auch Männer sind aufgerufen, von ihren Gefühlen und Erlebnissen zu berichten.


Gestaltung: Britta Rotsch

Sendereihe