Abschied Nuntius Zurbriggen, Kopftuchverbot

Nuntius Zurbriggen verabschiedet sich aus Wien +++ Bischöfe kritisieren das geplante Kopftuchverbot in Volksschulen. - Moderation: Susanne Krischke

1. Nuntius Zurbriggen verabschiedet sich aus Wien

Der Diplomat des Papstes, Nuntius Peter Zurbriggen, verabschiedet sich nach neun Jahren als Vertreter des Heiligen Stuhls von Österreich. Am 5. Dezember hat er deshalb zu einem Empfang in die vatikanische Vertretung in Wien geladen. Die Bilanz über seine Zeit in Österreich bezeichnet der gebürtige Schweizer selbst als "sehr positiv".


2. Bischöfe kritisieren das geplante Kopftuchverbot in Volksschulen

Die österreichischen Bischöfe halten sowohl das Kopftuch für Mädchen als auch ein Kopftuchverbot in Volksschulen für wenig wünschenswert. Und sie geben zu bedenken, dass das von der Regierung geplante Gesetz einen Eingriff in Grund und Menschenrechte darstellen kann. Ähnlich sehen das Menschenrechtsexperten. Sie befürchten, dass damit das Grundrecht Religionsfreiheit eingeschränkt wird.

Service

Apostolische Nuntiatur in Österreich
Europäische Menschenrechtskonvention

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe