Alltag in Armut

Essen oder Heizen
Vom Leben an der finanziell untersten Grenze

Ines ist 28 Jahre alt. Sie hat studiert, wurde krank und lebt seitdem von der Mindestsicherung. Martin ist 50 Jahre alt. Er ist ausgebildeter Gärtner, Buchhändler, Kinderbetreuer, Taxifahrer und Heilmasseur. Nach einem Verkehrsunfall wurde er arbeitsunfähig und lebt seit Jahren von 600 Euro Notstandshilfe. Sie erzählen von ihrem Alltag in Armut.

Welche Meinung haben Sie? Rufen Sie uns an unter der Telefonnummer 0800/22 69 79 oder mailen Sie unter moment@orf.at. Was ist für Sie eine gerechte soziale Absicherung? Wie erleben Sie die politische Debatte um die Mindestsicherung in Österreich? Was bedeutet für Sie ein würdiges Leben?


Gestaltung: Kathrin Wimmer

Service

Armutskonferenz

Sendereihe