Orgel

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Alte und neuere Meisterwerke für Orgel

Mona Rozdestvenskyte, Orgel; Clemens Gordon, Viola. J. S. Bach: Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 G. Ph. Telemann: Sonate für Viola und Basso continuo e-Moll TWV 41/E5 W. A. Mozart: Adagio und Fuge für Streicher c-Moll KV 546 (Bearbeitung für Orgel) P. Hindemith: Trauermusik für Viola und Streichorchester Faustas Latenas: Svytejimas (Leuchten) Petr Eben: Rorate coeli, Fantasie für Viola und Orgel M. Reger: Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud, Choralfantasie für Orgel op. 52/3 * J. Rheinberger: Abendfriede op. 156/10 (Übertragung aus dem Großen Sendesaaal des ORF RadioKulturhauses in Wien in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Eva Teimel

Alte und neuere Meisterwerke für Orgel solo bzw. Orgel und Bratsche sind beim zweiten Konzert des vom ORF RadioKulturhaus und Jeunesse veranstalteten Orgelzyklus zu hören. Hits der Orgelliteratur wie Johann Sebastian Bachs Präludium und Fuge e-Moll BWV 548 und die letzte der drei großen Choralfantasien von Max Reger treffen auf klangliche Gustostückerln der besonderen Art. Mona Rozdestvenskyte, die junge russische Ausnahmeorganistin und vielfache internationale Preisträgerin, musiziert mit dem Salzburger Bratschisten Clemens Gordon Werke für diese seltene Besetzung; u.a. die Fantasie "Rorate coeli" des tschechischen Klangfarbenmagiers Petr Eben, eines der wenigen Originalwerke für Bratsche und Orgel, und die berühmte Trauermusik, die Paul Hindemith anlässlich des Todes von König Georg V. in London komponierte.

Rozdestvenskyte, die ihre Studien derzeit an der Musikhochschule in Detmold vervollkommnet, zieht an der Schuke-Orgel im ORF RadioKulturhaus alle Register ihres Könnens: Neben den Meisterwerken von Bach und Reger erklingen Raritäten wie das von theatralischen Gesten inspirierte Stück "Das Leuchten" des litauischen Komponisten Faustas Latenas sowie eine mitreißende Orgelversion von Mozarts Adagio und Fuge in c-Moll.

(Jeunesse)

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach 1685-1750
Titel: Präludium und Fuge e-Moll BWV 548
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 13:37 min

Komponist/Komponistin: Georg Philipp Telemann 1681-1767
Titel: Sonate e-Moll für Viola und Basso continuo TWV 41/E5 (nach 1720)
* Cantabile
* Allegro
* Recitativo - Arioso
* Vivace
Solist/Solistin: Clemens Gordon, Viola
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 07:15 min

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart 1756-1791
Bearbeiter/Bearbeiterin: Martin Haselböck
Titel: Adagio und Fuge für Streicher c-Moll KV 546 (1788) (Bearbeitung für Orgel von Martin Haselböck)
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 08:00 min

Komponist/Komponistin: Paul Hindemith 1895-1963
Titel: Trauermusik für Viola und Streichorchester (1936)
(Bearbeitung für Viola und Orgel von Heribert Breuer)
Langsam - Ruhig bewegt - Lebhaft - Choral. Sehr langsam
Solist/Solistin: Clemens Gordon, Viola
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 06:50 min

Komponist/Komponistin: Faustas Latenas *1956
Titel: Svytejimas. Leuchten (1993)
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 05:05 min

Komponist/Komponistin: Petr Eben 1929-2007
Titel: Rorate coeli. Fantasie für Viola und Orgel (1982)
Solist/Solistin: Clemens Gordon, Viola
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 07:16 min

Komponist/Komponistin: Max Reger 1873-1916
Titel: Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud.
Choralfantasie op. 52/3 für Orgel (1900)
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 16:35 min

Komponist/Komponistin: Joseph Rheinberger 1839-1901
Titel: Abendfriede op. 156/10 (aus: 12 Charakterstücke) (1888)
Solist/Solistin: Clemens Gordon, Viola
Solist/Solistin: Mona Rozdestvenskyte, Orgel
Länge: 03:10 min

Komponist/Komponistin: Ólafur Arnalds
AU: Arnór Dan
Titel: For Now I Am Winter [feat. Arnór Dan]
Album: For Now I Am Winter
Ausführende: Ólafur Arnalds
Ausführende: Alti Órvarsson
Ausführende: Pétur Jónsson Guitar
Ausführende: The Icelandic Symphony Orchestra*
Ausführende: Ólafur Arnalds Piano, Keyboards
Ausführende: Hallgrímur Jónas Jensson, Karl Pestka, Kristín Maríella Friðjónsdóttir*, Viktor Orri Árnason Strings [String Quartet]
Länge: 05:05 min
Label: Mercury Classics

Komponist/Komponistin: Ólafur Arnalds
AU: Arnór Dan
Titel: Words Of Amber
Album: For Now I Am Winter
Ausführende: Ólafur Arnalds
Ausführende: Alti Órvarsson
Ausführende: Pétur Jónsson Guitar
Ausführende: The Icelandic Symphony Orchestra*
Ausführende: Ólafur Arnalds Piano, Keyboards
Ausführende: Hallgrímur Jónas Jensson, Karl Pestka, Kristín Maríella Friðjónsdóttir*, Viktor Orri Árnason Strings [String Quartet]
Länge: 03:23 min
Label: Mercury Classics

Sendereihe

Gestaltung