Ukrainische Kirche, UN-Migrationspakt, Telefonseelsorge

Moskau und Kiew streiten um Orthodoxie-Vorherrschaft +++ UN-Migrationspakt: Papst dafür +++ 142 kann Leben retten: Telefonseelsorge im Hochbetrieb. - Moderation: Roberto Talotta

1. Moskau und Kiew streiten um Orthodoxie-Vorherrschaft

Am 15. Dezember hat sich bei einem Konzil in der Kiewer Sophienkathedrale eine eigenständige ukrainisch-orthodoxe Landeskirche gegründet und deren Oberhaupt gewählt. Die Ukrainische Kirche will damit unabhängig vom Moskauer Patriarchat werden. Das alles ist nicht nur ein Streit innerhalb der Kirche, sondern auch einer um die Macht in der Region. Ein Bericht von Christine Auerbach aus Moskau.


2. UN-Migrationspakt: Papst dafür

Gestern, am dritten Adventsonntag, hat sich Papst Franziskus auf dem Petersplatz öffentlich zum UN-Migrationspakt bekannt, der in Marokko von 164 Ländern angenommen worden ist. Doch die Zahl derer, die den Pakt ablehnen steigt. Aus Rom ein Bericht von Mathilde Schwabeneder.


3. 142 kann Leben retten: Telefonseelsorge im Hochbetrieb

Gerade im Dezember, im Advent und in der Weihnachtszeit, mehren sich die Krisen in der Familie. Ist es die Familie, die die Erwartungen nicht erfüllt, ist es das ständige Zusammensein während der Urlaubszeit - die Telefonseelsorge hat im Dezember Hochsaison. Ein Beitrag von Andreas Mittendorfer.


Diese Sendung kann aus rechtlichen Gründen nicht im Download angeboten werden.


Service

religion.ORF.at: Ukraine gründete neue orthodoxe Kirche
Telefonseelsorge Österreich

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung