Gefüllte Vögel als Delikatesse

Geflügel und Beilage in einem
Das Füllen von Huhn, Gans und anderen Vögeln als eine Art kulinarischer Trick

Huhn, Truthahn, Gans - gerne wird Geflügel unterschiedlicher Art gefüllt. Man kann die Bauchhöhle füllen oder die Füllung vorsichtig unter die Brusthaut geben. Bei beiden Varianten bleibt das Fleisch während des Bratens saftig, und die in der Fülle enthaltenen Kräuter und Gewürze geben Geschmack an das Fleisch ab. Auf diese Weise hat man die Sättigungsbeilage aus Knödelbrot oder feiner Brioche gleich mit zubereitet.

Gestaltung: Lukas Tremetsberger


Kostnotizen: Warum man wissen sollte, was "Degorgieren" beim Champagner bedeutet

Gestaltung: Alexander Bachl

Sendereihe