Motivwechsel im Monatsrhythmus

Zwölf Bilder für ein Jahr
Vom Wandkalender, seinem Markt und seiner Faszination

Wandkalender zieren Wohnzimmerwände, Wartezimmer, Büros, Garagen und Werkstätten. Neben klassischen Motiven wie Landschaften, erotischen Fotografien und Kunstdrucken scheint es für jedes Interesse ein Angebot zu geben: mit Oldtimern, Fischen oder auch Eulen.
Unternehmen nutzen den Wandkalender als Werbemittel - der berühmteste ist wohl der limitierte und unverkäufliche Kalender des Reifenherstellers Pirelli. Dessen Sammler zahlen dafür hohe Summen: Mitte November bot ein Grazer 44 Kalender auf einer Online-Plattform an; um 13 000 Euro.
Eine Sendung über den Markt, die Funktion und Faszination von Wandkalendern.

Gestaltung: Johanna Steiner


Randnotizen: Andrea Hauer

Service

Randnotizen:

Frank Trentmann: Herrschaft der Dinge. Die Geschichte des Konsums vom 15. Jahrhundert bis heute. Deutsche Verlags-Anstalt, 2017.

Sendereihe