Plovdiv

AFP/DIMITAR DILKOFF

Plovdiv: Begegnung mit der Kulturhauptstadt 2019

Plovdiv gilt als eine der ältesten Städte Europas - ihre Geschichte reicht 8000 Jahre zurück, und damit weiter als jene Athens und viel weiter als die Roms. Plovdiv ist heute mit 350.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Bulgariens und 2019, gemeinsam mit Matera in Süditalien, europäische Kulturhauptstadt.

Die reiche Geschichte der Stadt, von den Thrakern über die Griechen zu den Bulgaren, über die osmanische Herrschaft bis in die Gegenwart, spielt dabei eine große Rolle. Die Altstadt wurde herausgeputzt, ganze Viertel renoviert. Aber auch die große Roma-Siedlung Stolipinowa soll profitieren und näher an die Stadt herangeführt werden.

Gestaltung: Mirko Schwanitz


Das ursprünglich für diesen Tag geplante Journal Panorama "Goldrausch in der Sahara" wird voraussichtlich am kommenden Dienstag, 15.1.2019, 18:25-18:55 ausgestrahlt.

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at