Elke Tschaikner und Christian Scheib

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Tracking down King Arthur

Mit Elke Tschaikner und Christian Scheib. Am Hof des König Artus

Mit Rick Wakeman, Ernest Chausson, Henry Purcell, Bing Crosby, Jacqemant le Cunelier, Harrison Birtwistle und anderen.

Für die treue "le week-end" Hörergemeinschaft des Progressive Rock, um nicht zu sagen Classic Rock, der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts haben wir diesmal ein besonderes Schmankerl ausgegraben. "The Myths and Legends of King Arthur and the Knights of the Round Table" lautet der Titel einer LP aus 1975. Beteiligt sind "English Chamber Choir and Orchestra" und eine fünfköpfige Rockband. "Words and Music written by Rick Wakeman". Auftritt "King Arthur". Wer immer das Schwert aus dem Amboss zieht, ist der "true-born King of all Britain". Britscher "Progressive Rock" der 70er Jahre vom Elaboriertesten: Der mit der Formation "Yes" bekannt gewordene Keyboarder Rick Wakeman, der auch mit David Bowie, Lou Reed oder Cat Stevens arbeitete, dieser Rick Wakeman leistete sich in diesen Jahren einige selbst produzierte Riesenprojekte, unter anderem eben den "King Arthur". Er textete, komponierte, produzierte selbst und natürlich spielte er auch alle damals als so zukunftsweisend geltenden Synthesizer-Passagen.

Klar ist, dass sich die Sage von König Artus über Jahrhunderte hinweg immer wieder ganz vorzüglich instrumentalisieren ließ. Und nicht zuletzt deswegen nie an Beliebtheit verlor. Die Suche nach dem starken Mann, welch immerwährender Topos. Aber selbst um 1375 konnte man diesem Thema schon ironische Seiten abgewinnen. Besungen wird nun ein exzentrischer, wenn auch im anglofranzösischen, sogenannten "Hundertjährigen Krieg" phasenweise durchaus erfolgreicher Edelmann, Gaston II, genannt Febus, beziehungsweise hier auf Französisch: Fébus. Um ihn zu preisen und aufzumuntern, wird eine bemerkenswerte Ahnengelerie der starken Männer in die Schlacht geworfen, in der Arthur und die Tafelrunde nicht fehlen darf: Sir Galahad wird angerufen, dann der mächtige Arthur, le puissant Artus, aber auch Samson der Starke, Tristan, und der dänische Sagenheld Holger Danske alias Ogier. "Fébus avant" - Musik aus ungefähr 1375 aus der künstlerisch reich ausgestalteten Handschrift Codex Chantilly aus dem späten 14. Jahrhundert. Jacqemant le Cunelier oder Jean Cuvelier heißt übrigens der Komponist, von dem nicht viel mehr als eine Handvoll solch intrikater Balladen erhalten ist.

Sendereihe

Gestaltung

  • Elke Tschaikner
  • Christian Scheib

Playlist

Komponist/Komponistin: Ernest Chausson/1855 - 1899
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ernest Chausson/1855 - 1899
Album: EDITION BREGENZER FESTSPIELE - 1996 : "LE ROI ARTHUS"
Titel: 1. Prelude / Vorspiel
Leitung: Marcello Viotti
Orchester: Wiener Symphoniker
Länge: 03:24 min
Label: Koch Schwann / ORF 365422 (3 C

Komponist/Komponistin: Ernest Chausson/1855 - 1899
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Ernest Chausson/1855 - 1899
Album: EDITION BREGENZER FESTSPIELE - 1996 : "LE ROI ARTHUS"
Titel: 2. Gloire a vous qui m'avez sauve / Arthus, Mordred, Genievre, Chor (Ausschnitt)
Leitung: Marcello Viotti
Orchester: Wiener Symphoniker
Solist/Solistin: Susan Anthony /Genievre, Sopran
Solist/Solistin: Philippe Rouillon /Arthus, Bariton
Solist/Solistin: Evgenij Demerdjiev /Mordred, Bariton
Chor: Chor der Russischen Akademie Moskau
Chor: Kammerchor Sofia
Choreinstudierung: Michael Tomaschek
Länge: 03:20 min
Label: Koch Schwann / ORF 365422 (3 C

Komponist/Komponistin: Henry Purcell
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: John Dryden
Gesamttitel: KING ARTHUR or THE BRITISH WORTHY - "A Dramatick Opera" in 5 Akten / Oper in 5 Akten (Ein "mit Liedern gemischtes Drama, in dem die wichtigsten Darsteller nicht singen ") / Gesamtaufnahme von 2003
Titel: 32. Trumpet tune
Leitung: Hervé Niquet
Orchester: Le Concert Spirituel
Länge: 00:46 min
Label: Glossa GCD921608 (1 CD)

Komponist/Komponistin: Cunelier/14.Jh
Vorlage: Codex Chantilly
Titel: Se Galaas et le puissant Artus - Ballade, fol.38
Ausführende: Ensemble Organum
Ausführende: Gerard Lesne /Countertenor
Ausführende: Josep Benet /Tenor
Ausführende: Josep Cabre /Bariton
Leitung: Marcel Peres
Länge: 06:26 min
Label: Harmonia Mundi HMC 901252

Komponist/Komponistin: Rick Wakeman
Titel: Lady of The Lake
Ausführende: English Chamber Choir and Orchestra
Leitung: David Measham
Solist/Solistin: Ashley Holt / Vocals
Solist/Solistin: Gary Pickford Hopkins / Vocals
Solist/Solistin: Rick Wakeman / Keyboards, Synthesizer
Solist/Solistin: Jeffrey Crampton / Guitar
Solist/Solistin: Roger Newell / Bass Guitar
Solist/Solistin: John Hodgson / Percussion
Solist/Solistin: Barney James / Drums
Solist/Solistin: Terry Taplin / Narrator
Länge: 00:45 min
Label: A&M Records - AMLH 64515

Urheber/Urheberin: anonym/14.Jhd.
Titel: Lamento di Tristan - Estampita und Rotta aus dem 14. Jahrhundert
Ausführende: Martin Best Mediaeval Ensemble < Consort >
Ausführender/Ausführende: Martin Best
Ausführender/Ausführende: Jeremy Barlow
Ausführender/Ausführende: David Corkhill
Ausführender/Ausführende: Alastair McLachlan
Länge: 01:04 min
Label: Nimbus Records NI 5002 / NI 17

Komponist/Komponistin: anonym/Frankreich, 13.Jhd.
Titel: La septime estampie real
Ausführende: Early Music Consort of London
Ausführender/Ausführende: Eleanor Sloan /Rebec
Ausführender/Ausführende: James Tyler /Citole
Ausführender/Ausführende: Oliver Brookes /Trumscheit
Ausführender/Ausführende: David Corkhill /Nakers
Länge: 01:05 min
Label: Virgin Veritas 3858112 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Anonym/Frankreich, 13.Jhd.
Titel: La septime estampie real
Ausführende: Gothic Voices
Solist/Solistin: Pavlo Beznosiuk /mittelalterliche Fidel
Länge: 01:10 min
Label: Hyperion CDA 66739

Komponist/Komponistin: Raimbaud De Vaqueiras
Titel: Kalenda Maya
Ausführende: Hans Joachim Moser
Länge: 00:46 min
Label: AstorMedia KM 2018-2

Komponist/Komponistin: Bernart von Ventadorn
Titel: Pois preyatz 38''
Ausführende: Hans Joachim Moser
Länge: 01:13 min
Label: AstorMedia KM 2018-2

Komponist/Komponistin: Victor Young
Titel: Filmmusik "A Connecticut Yankee in King Arthur's Court"
Ausführende: Bing Crosby
Länge: 03:30 min
Label: Universal

Komponist/Komponistin: Rick Wakeman
Titel: Sir Lancelot and The Black Knight
Ausführende: English Chamber Choir and Orchestra
Leitung: David Measham
Solist/Solistin: Ashley Holt / Vocals
Solist/Solistin: Gary Pickford Hopkins / Vocals
Solist/Solistin: Rick Wakeman / Keyboards, Synthesizer
Solist/Solistin: Jeffrey Crampton / Guitar
Solist/Solistin: Roger Newell / Bass Guitar
Solist/Solistin: John Hodgson / Percussion
Solist/Solistin: Barney James / Drums
Solist/Solistin: Terry Taplin / Narrator
Länge: 05:24 min
Label: A&M Records - AMLH 64515

Komponist/Komponistin: Sir Harrison Birtwistle/geb.15.7.1934 Accrington, Lancashire
Vorlage: anonym /"Sir Gawain and the Green Knight"/Middle English Romance
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: David Harsent /nach der anonymen mittelengl.Romanze "Sir Gawain and the Green Knight"/geb.1942
Titel: GAWAIN/Oper in zwei Akten (1990-1991/1994/1999)/ÖSTERREICHISCHE ERSTAUFFÜHRUNG (Gesamtaufnahme)/LIVE (SFFRS130726-2_S)
Titel: 33. Gawain's Epilogue . "I Left this place". Gawain
Titel: 34. Coda. "Now, at the year's dead end". Morgan LeFay
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Ingo Metzmacher
Leitung: Alvis Hermanis /Regie
Solist/Solistin: Christopher Maltman /Bariton, Gawain , Ein Ritter, Arthus Neffe (durch seine Halbschwester Belisent), Bruder des Agravain
Solist/Solistin: Laura Aikin /Sopran, Morgan LeFay, Arthurs Halbschwester, Gawains Tante
Länge: 05:07 min
Label: UE LEIHMATERIAL

Komponist/Komponistin: Rick Wakeman
Titel: The Last Battle
Ausführende: English Chamber Choir and Orchestra
Leitung: David Measham
Solist/Solistin: Ashley Holt / Vocals
Solist/Solistin: Gary Pickford Hopkins / Vocals
Solist/Solistin: Rick Wakeman / Keyboards, Synthesizer
Solist/Solistin: Jeffrey Crampton / Guitar
Solist/Solistin: Roger Newell / Bass Guitar
Solist/Solistin: John Hodgson / Percussion
Solist/Solistin: Barney James / Drums
Solist/Solistin: Terry Taplin / Narrator
Länge: 05:00 min
Label: A&M Records - AMLH 64515

weiteren Inhalt einblenden