Austern

AFP/FRED TANNEAU

Natürliche Künstlichkeit

Die triploide Auster als Kapitalismusparabel.
Gäste: Georges Desrues, Journalist; Simone Niedermüller, Meeresbiologin, WWF; Waltraud Novak, Ernährungswissenschaftlerin, Global 2000.
Moderation: Oliver Baier.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79

Vor einigen Jahren hat man in französischen Labors begonnen, sogenannte Vier-Jahreszeiten-Austern zu züchten - aus wirtschaftlichen Gründen. Austern sind hauptsächlich in den sogenannten R-Monaten, von September bis April, genießbar. Dazwischen, aufgrund ihres Fortpflanzungszyklus, ungenießbar. Doch diese Phase fällt genau in die Ferienzeit, in der viele Franzosen ans Meer fahren, wo sie auf eines nicht verzichten wollen: Austern. Aus diesem Grund wurde eine sterile, triploide Auster mit drei Chromosomensätzen entwickelt, die sich nicht fortpflanzt und zwölf Monate durchgehend geerntet werden kann. Doch wie es scheint, bringt diese künstliche Auster eine Menge an Problemen mit sich. Kritiker warnen vor der Kontaminierung ihres maritimen Umfeldes; ein 2013 entdecktes Bakterium, das die Widerstandskraft natürlicher Austern schwächt, wird mit der Aussetzung der "künstlichen" Auster in Verbindung gebracht.

Triploide Austern sind kein exotischer Einzelfall, sondern eher ein Fallbeispiel: für eine zunehmende Distanziertheit des konsumierenden Menschen zu Lebensmitteln, die immer und überall verfügbar sein sollen - losgelöst von ihrem natürlichen, regional und saisonal begrenzten Vorkommen.

Oliver Baier spricht mit dem Journalisten Georges Desrues über die schwierige Situation französischer Austernzüchter; mit der Meeresbiologin Simone Niedermüller über die Frage, ob die Künstlichkeit triploider Austern sich noch im Bereich der Natürlichkeit bewegt; und mit der Ernährungswissenschaftlerin Waltraud Novak über die ökologischen Auswirkungen von Lebensmitteln, die entgegen ihrer natürlichen Bestimmung immer Saison haben müssen.

Wenn Sie mitreden möchten: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 - kostenlos aus ganz Österreich - oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Jacques Ibert
Petite suite en 15 images
* II. Ronde
Ausführender/Ausführende: Jean-Yves Sebillotte
Länge: 00:44 min
Label: Harmonia Mundi

Urheber/Urheberin: Jacques Ibert
Petite suite en 15 images
* VI. Parade
Ausführender/Ausführende: Jean-Yves Sebillotte
Länge: 01:15 min
Label: Harmonia Mundi

Urheber/Urheberin: Jacques Ibert
Petite suite en 15 images
* VIII. Romance
Ausführender/Ausführende: Jean-Yves Sebillotte
Länge: 01:17 min
Label: Harmonia Mundi

Urheber/Urheberin: Jacques Ibert
Petite suite en 15 images
* XIII. Les crocus (The Crocus)
Ausführender/Ausführende: Jean-Yves Sebillotte
Länge: 01:03 min
Label: Harmonia Mundi

Urheber/Urheberin: Jacques Ibert
Petite suite en 15 images
* XII. L'adieu
Ausführender/Ausführende: Jean-Yves Sebillotte
Länge: 02:33 min
Label: Harmonia Mundi

weiteren Inhalt einblenden