Ein Lenkrad in einem Auto

AFP/AARON TAM

Was Streamingdienste alles über uns wissen

Gammelfleisch aus Polen: Wirklich nicht in Österreich?+++Training fürs Autofahren im Alter+++Duft in der Luft: Vorsicht bei Raumsprays und Co.+++Was Streamingdienste alles über uns wissen

Gammelfleisch aus Polen: Wirklich nicht in Österreich?

Erneut beschäftigt ein Lebensmittelskandal die europäischen Behörden. Diesmal handelt es sich um Gammelfleisch aus Polen. Ein polnischer Schlachthof hat das Fleisch alter und möglicherweise kranker Tiere in den Handel gebracht. 14 Länder innerhalb der europäischen Union haben Lieferungen erhalten, darunter Ungarn, Frankreich und Deutschland. Österreich ist Behördenangaben zufolge nicht betroffen. Aber kann man das tatsächlich ausschließen? Könnte nicht, ähnlich wie beim Fipronil-Eierskandal vor zwei Jahren, belastetes Fleisch, etwa über Fertigprodukte, nach Österreich gelangt sein? "Help" hat nachgefragt.

Training fürs Autofahren im Alter

Autofahren gehört zum Alltag vieler Menschen, auch vieler älterer Menschen. Durch die im Alter abnehmende Sehkraft und Reaktionsfähigkeit können ältere Verkehrsteilnehmer zu einer Gefahr für sich und andere werden. Das Gesetz verpflichtet ältere Lenkerinnen und Lenker nicht, sich einem Eignungstest zu unterziehen. Fahrschulen und Automobilclubs wie der ÖAMTC bieten ein Seminare und Trainings für Autofahrer ab 60 an.

Duft in der Luft: Vorsicht bei Raumsprays und Co.

Raumsprays, Aromalampen, Duftöle und Co. werden immer beliebter. Mit der Beduftung tut man sich selbst und den Mitmenschen aber nicht immer etwas Gutes. Vor allem wenn es dauerhaft passiert, etwa am Arbeitsplatz. In der eigenen Wohnung kommt Raumduft oft dann zum Einsatz, wenn von unangenehmen Gerüchen abgelenkt werden soll. Das eigentliche Problem, wie etwa Schimmelbefall, ist dadurch aber nicht gelöst.

Was Streamingdienste alles über uns wissen

Streamingdienste wie Netflix sind auf dem Vormarsch: Fernsehen, wann man will, was man will und dank Laptop, Smartphone oder Tablet auch wo man will. Diese grenzenlose Fernsehfreiheit hat aber ihren Preis und zwar in mehrfacher Hinsicht. Einerseits werden die Sehgewohnheiten der Zuschauer genauestens protokolliert, jede Sekunde, die Kunden den Dienst in Anspruch nehmen, wird aufgezeichnet. Andererseits müssen zahlreiche Pay-TV-Anbieter gebucht werden, wenn man hinsichtlich großer TV-Ereignisse auf dem neusten Stand bleiben will.

Moderation: Matthias Däuble

Service

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe