Maja Osojnik

JAKOB ISSELSTEIN

Ö1 Kunstsonntag: Mut und Virtuosität

Country in Balkanmanier, das Portrait einer regierungskritischen, türkischen Autorin im Exil, eine launige Kurzgeschichte aus Kärnten und eine Radioshow mit Maja Osojnik gibt es im heutigen Ö1 Kunstsonntag zu hören.

Sie dachte, das sei ein Witz, das kann nicht ernst gemeint sein, erinnert sich die türkische Autorin und Journalistin Asli Erdogan an jenen Tag im August 2016, als ihre Wohnung von schwerbewaffneten Polizisten gestürmt wurde. "Propaganda für eine illegale Organisation", "Mitgliedschaft bei einer illegalen Organisation" und "Volksverhetzung" lauteten die Anklagepunkte. Ihre Erfahrungen in der Gefangenschaft im Frauengefängnis Bak?rköy-Istanbul hat sie in einem Essay aufgeschrieben. Dieser ist dem Roman "Haus aus Stein" beigefügt, in der Türkei bereits 2009 erschienen ist, und nun im Penguin Verlag in der deutschen Übersetzung herauskommt. Die Radiomacherin Eva Roither hat die türkische Autorin für die Tonspuren in Istanbul besucht.

In den Neuen Texten gibt es die Erzählung "Sibirien" von Isabella Straub. Die in Wien geborene Autorin lebt seit über zwanzig Jahren auch in Klagenfurt. Ihr Debüt-Roman "Südbalkon" (2013) wurde mehrfach ausgezeichnet. Derzeit arbeitet sie an ihrem vierten Roman mit dem Titel "Zettberg". Für die nun von Magda Kropiunig gelesene Kurzgeschichte "Sibirien" hat Isabella Straub 2018 den Walter-Serner-Preis erhalten.

Ab 23 Uhr ist in Radiokunst-Kunstradio heute ein Stück der bildenden Künstlerin Lisl Ponger zu hören, für das Peter Ponger eine fein gewebte, akustische Unterlage geschaffen hat. Als virtuoser Solopianist begleitet uns Peter Ponger diesen Abend durch das abwechslungsreiche und hochkarätig besetzte Radioprogramm des Ö1 Kunstsonntags.

Sendereihe

Gestaltung

  • Anna Soucek