Die Online-Verschwörungstheoretiker QAnon

Wie extremistische Gruppen im Netz Meinung machen
Gestaltung: Julia Gindl

Stoppt die Online-Verschwörungstheoretiker, bevor sie demokratische Prozesse gefährden, appelliert Julia Ebner, Extremismusforscherin am Institute for Strategic Dialogue in London. Julia Ebner untersucht etwa, wie extremistische Gruppierungen Soziale Medien nutzen, um gezielt ihre Falschinformationen und Hasskampagnen zu verbreiten. Ebner war gestern Abend bei der Veranstaltungsreihe "Parlamentarischer Dialog - Digitalisierung und Demokratie" zu Gast, die die zweite Präsidentin des Nationalrats Doris Bures initiiert hat. Was uns im Netz vor den kommenden Europawahlen im Mai bevorstehen könnte und welche Rolle dabei ein amerikanisches Netzwerk spielt, hat die Forscherin Julia Gindl erzählt.

Moderation und Redaktion: Anna Masoner

Service

ISD-Studie Bayrische Landtagswahl 2018

Kostenfreie Podcasts:
Digital.Leben - XML
Digital.Leben - iTunes

Sendereihe