Vermessungen im Volk

Neue Platte von Klaus Karlbauer

Die sächsische Ortschaft Clausnitz im Februar 2016. In einem Autobus sollen Asylsuchende aus dem Iran, Syrien und dem Libanon in die örtliche Flüchtlingsunterkunft gebracht werden. Doch eine aufgebrachte Menschenmenge stellt sich dem Fahrzeug in den Weg und stößt wüste Beschimpfungen aus: "Ab nach Hause", "Verpisst euch" und: "Wir sind das Volk". Der Musiker, Komponist und Filmemacher Klaus Karlbauer sieht ein Video des Vorfalls im Internet, ist tief betroffen und beschließt, sein künstlerisches Veto einzulegen. Jene die da schreien können und sollen nicht "Das Volk" sein, jemand anderer muss diese Rolle übernehmen. "Ich bin das Volk" hat Klaus Karlbauer daher seine neue Schallplatte genannt. Dienstag Abend präsentiert er sie mit einem Konzert im Wiener Musikclub Fanialive. Gestaltung: Markus Moser

Service

Klaus Karlbauer


Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe