Wie hat das Krankenhaus früher ausgesehen?

Vom Holzkasten zum ultramodernen Bettgestell
Gestaltung: Ute Maurnböck

Spitäler haben früher ganz anders funktioniert. Vor ein paar hundert Jahren mussten in Frankreich zum Beispiel gleich drei Patienten in einem Bett liegen - nicht gerade die besten Bedingungen, um gesund zu werden. Krankenhäuser haben früher vor allem Klöster geführt, in Städten wurden auch Bürgerspitäler gebaut. Eine Neuerung brachte das fortschrittlich geführte neue Allgemeine Krankenhaus in Wien, das 1784 eröffnet wurde.

Zweckmäßigkeit und Hygiene wurden immer wichtiger. Die Zimmer waren geräumiger, die Kranken konnten sich in angelegten Gärten erholen. Die Ö1 Kinderuni-Reporterinnen Helene, Kaela und Brigitte fragen den Architekten Markus Swittalek, wie sehr sich auch die Aufgaben von Spitälern in den vergangenen Jahrzehnten verändert haben.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Kinderuni - XML
Kinderuni - iTunes

Sendereihe