Ein Blick durch das Fenster eines Labors

DPA/BILDFUNK

Die Kultur der Wissenschaft

Teil 1: Wie Forschung gemessen wird
Von Mariann Unterluggauer

Eine wissenschaftliche Arbeit ist umso mehr wert, je häufiger sie in der Fachliteratur zitiert wird. Die wichtigste digitale Datenbank diesbezüglich ist der "Science Citation Index", den der Medienkonzern Thomson Reuters 2002 online stellte. Seit damals gilt für Forscherinnen und Wissenschafter umso mehr: Publish or perish! Wer nicht regelmäßig publiziert und zitiert wird, hat kaum eine Chance, auf der Karriereleiter nach oben zu steigen.

- Gleichzeitig erlebte die Szientometrie, die rein quantitative Vermessung von Wissenschaft, einen Aufschwung. Was und wie wird hier eigentlich gemessen? Wie transparent sind solche Ranglisten? Was sagen die Rankings über die Qualität von Forschung aus? Und inwiefern prägen die Vermessungsmethoden den Forschungsbetrieb, den Arbeitsalltag und das Selbstverständnis von Wissenschaftern?

Sendereihe