Stift Stams

STIFT STAMS. FOTO: APA/BARBARA GINDL

Eigenwillige Klangsprache

mit Andreas Maurer. Sakrale Meisterwerke von Johann Zach.

Sein Stil lässt sich zeitlich nicht ganz zuordnen, denn barocke Rhetorik trifft hier auf klassische Stilelemente.

Johann Zach (1713-1773) war Hofkapellmeister in Mainz. Später wagte der in Böhmen geborene Komponist und Organist jedoch als einer der ersten den Schritt in die Selbständigkeit. Die letzten 17 Jahre seines Lebens verbrachte Zach ohne feste Anstellung als "fahrender Kirchenmusiker" in Deutschland, Österreich und Italien.

Im Tiroler Stift Stams traf Zach auf die Gastfreundschaft der musikbegeisterten Mönche. Dort ist auch die weltweit größte Sammlung seiner Werke erhalten.
In Zusammenarbeit mit dem Tiroler Landesmuseum haben es sich die Barocksolisten München zur Aufgabe gemacht eine Auswahl dieses Fundus einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Nach ihrer 2018 u.a. mit dem Ö1-Pasticciopreis ausgezeichneten Produktion liegt nun ein neuer Tonträger vor. Darauf enthalten sind zwei sakrale Meisterwerke Zachs: Das Stabat Mater und seine Missa Solemnis.

Service

Aktuelle Aufnahme:
Titel: "Fons Amoris"
Musik: Johann Zach - Stabat Mater & Missa Solemnis
Interpreten:
Katja Stuber (Sopran)
Susanne Langner (Alt)
Paul Schweinester (Tenor)
Sebastian Myrus (Bass)
Vokalensemble NovoCanto
Barocksolisten München
Einstudierung: Shunske Sato
Leitung: Dorothea Seel
Label/Reihe: Musikmuseum 40 / Tiroler Landesmuseen

Sendereihe

Gestaltung