Orchestermusik aus dem Nahen Osten

mit Gerhard Krammer. Die Komponisten Haitham Sukkarieh und Yousef Khasho - musikalische Erkundungen.

Haitham Sukkarieh (* 1966) ist einer der wenigen jordanischen Komponisten im Bereich der "klassischen" Musik. Ausgebildet wurde er in Kairo, wo er Komposition bei Aziz El-Shawan studierte. Als Dirigent gründete er 1997 das Jordan National Orchestra in Amman und ist seither dessen Chefdirigent. Als Gastdirigent trat er in Ägypten und Jordanien auf.

Von 1997 bis 2003 unterrichtete er an der Jordan Academy of Music in Amman Komposition und Harmonielehre. Neben einer Reihe von Instrumentalkompositionen hat er Bühnenmusik zu Oscar Wildes "Salome" verfasst sowie für Film und Theater komponiert. Seine Musik wird vor allem in Ägypten, Jordanien und Katar aufgeführt.

Als weitere "Klangfarbe" von nebenan ist der Komponist Yousef Khasho (1927 - 1997) zu hören. Er wurde in Jerusalem geboren, in Folge der politischen Entwicklungen im Nahen Osten ging er 1950 nach Jordanien und dann nach Syrien und studierte in Beirut Musik. In den 1960er-Jahren lebte Yousef Khasho in Aleppo und war am Aufbau und der Reform des Musikschulwesens beteiligt. Eine weitere Station war Rom, während dieser Zeit begann seine Arbeit an der "Jerusalem Symphony".

1966 lud König Hussein von Jordanien Khasho ein, nach Jordanien zurückzukehren, um die Bewegung der sogenannten "Musikrenaissance" zu leiten. Er folgte dieser Einladung und half bei der Gründung des Nationalen Musikkonservatoriums. 1972 wechselte er wieder nach Italien, wo er bis 1986 blieb. 1989 kehrte Khasho nach Jordanien zurück, arbeitete noch am Aufbau der Jordan Academy of Music mit und starb am 8. März 1997.

Insgesamt hat Yousef Khasho zwölf Symphonien verfasst, sowie Kammermusik und Vokalwerke geschrieben.

"Apropos Klassik" begibt sich auf Entdeckungsreise im Rahmen von "Nebenan Jordanien - Erkundungen in Europas Nachbarschaft".

Sendereihe

Übersicht