symbolische Darstellung von Ahura Mazda

ORF/ISABELLE ORSINI-ROSENBERG

Ahura Mazda - Der Gott Zarathustras

In den Feuertempeln von Indien und dem Iran wartet auch heute noch das heilige Feuer auf die Gläubigen. Die Zoroastrier beten zum Licht des Feuers - aber damit eigentlich zu ihrem Gott, Ahura Mazda.

Mit 101 Namen kann man diesen Gott anrufen. Doch nur ein Name beschreibt, wie sich Ahura Mazda dem iranischen Propheten Zarathustra vor 3.000 Jahren offenbart haben soll, erklärt der Religionswissenschaftler Manfred Hutter von der Universität Bonn, " Ahura Mazda bedeutet wörtlich übersetzt 'der Herr Weisheit'. Ahura Mazda ist von Anfang an die wichtigste Gottheit, aber er ist Anfangs nicht die einzige Gottheit".

Andrea Eckert und Florian Teichtmeister werden die Sendereihe mit ihren Stimmen bereichern, Wissenschafter/innen von der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft stellen ihre Expertise zur Verfügung. Ende August werden alle 28 Folgen als Doppel-CD erscheinen.

Service

Österreichische Gesellschaft für Religionswissenschaft

Sendereihe