Symbolische Darstellung der Göttin Brigid

ORF/ISABELLE ORSINI-ROSENBERG

Brigid - Fruchtbarkeitsgöttin der Kelten

Man muss ein Mosaik aus einzelnen Hinweisen zusammensetzen, um ein Bild von Brigid zu bekommen - denn, abgesehen von Inschriften, ist von den Kelten nur wenig erhalten. Fest steht, Brigid ist die irische Form einer bedeutenden Göttin, die im Europa der Kelten unter vielen verschiedenen Namen verehrt wurde.

"Einerseits ist Brigid eine Sonnen- und Heilgöttin. Im alten England dürfte sie die Schutzgöttin eines bestimmten Volkes gewesen sein. Wobei sie interessanterweise oft als dreifaltige Göttin verehrt wird. In manchen Mythen wird von drei Schwestern gesprochen, die Patroninnen verschiedener Bereiche sind: der Dichtkunst, der Heilkunst und der Schmiedekunst. Außerdem hat Brigid eine ganz starke Verbindung zu Feuer", erklärt Birgit Heller, Religionswissenschafterin an der Universität Wien.

Andrea Eckert und Florian Teichtmeister werden die Sendereihe mit ihren Stimmen bereichern, Wissenschafter/innen von der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft stellen ihre Expertise zur Verfügung. Ende August werden alle 28 Folgen als Doppel-CD erscheinen.

Service

Österreichische Gesellschaft für Religionswissenschaft

Sendereihe

Gestaltung