Stimmen hören

mit Chris Tina Tengel.
Frisch wie am ersten Tag: frühromantische Gesangspräziosen - Offenbach koloriert - ein nie gehörter Donizetti.

Für Raritätenjäger waren es Freudentage: als in London konzertant erstmals das Ergebnis der Bemühungen, Gaetano Donizettis im Lauf der Zeiten untergegangene, zu Lebzeiten des Komponisten nie aufgeführte große französische Oper "L'ange de Nisida" zu hören war. Mittlerweile ist das Mitschnitt-Album heraußen und für alle einschlägig Interessierten ein Muss.

Mit des "Nisida"-Tenors Michael Fabiano neuester Solo-Aufnahme lässt sich die Entdeckungsreise zu rarem Donizetti gleich fortsetzen, und, apropos Paris, auch zum Offenbach-Jahr 2019 ist gesanglich Hochgestochenes neu erschienen: Koloratursopran-Piecen mit Jodie Devos.

Den Repertoire-Vogel aber hat die junge Französin Julie Fuchs abgeschossen, die es schafft, zu Einnehmendstem von Rossini, Donizetti und Meyerbeer auch noch Arien von Giovanni Pacini, Pietro Raimondi und Vincenzo Fioravanti dazu zu packen. Ein Genuss!

Sendereihe

Gestaltung