Symbolische Darstellung von Guan-Yin

ORF/ISABELLE ORSINI-ROSENBERG

Guan-yin - Buddhistische Göttin des Mitgefühls

Sie ist eine Göttin, die einmal ein Gott war, beziehungsweise mancherorts als Göttin und mancherorts als Gott verehrt wird.

"Guan-yin ist eigentlich die chinesische Bezeichnung für einen bestimmten Bodhisattva. Bodhisattvas sind in der buddhistischen Tradition Wesen, die darauf verzichten Erlösung zu erlangen. Weil sie möglichst viele anderer Lebewesen zur Erlösung bringen wollen", sagt der Religionswissenschaftler Franz Winter von der Universität Graz.

Andrea Eckert und Florian Teichtmeister werden die Sendereihe mit ihren Stimmen bereichern, Wissenschafter/innen von der Österreichischen Gesellschaft für Religionswissenschaft stellen ihre Expertise zur Verfügung. Ende August werden alle 28 Folgen als Doppel-CD erscheinen.

Service

Österreichische Gesellschaft für Religionswissenschaft

Sendereihe

Gestaltung