Max Bruch

BILD ARCHIV AUSTRIA

"... habe ich vielleicht nur dieses eine Concert geschrieben?"

Mit Helene Breisach.
Das erste Violinkonzert von Max Bruch.

Abwechselnd als Fluch und Segen dürfte Max Bruch sein erstes Violinkonzert in g-Moll op. 26 empfunden haben. Das begann schon bei der Komposition: Bruch plagte sich, überarbeitete, verwarf. Nach der Uraufführung 1866 riet ihm sein Kollege Hermann Levi zu einer erneuten Revision. Kein Geringerer als der berühmte Geiger Joseph Joachim wurde Bruchs Berater - und spielte auch die Uraufführung der zweiten Fassung im Jahr 1868.

Dann wendete sich das Blatt: Das Werk wurde mit seiner ausdrucksstarken Melodik und effektvollen Virtuosität rasch berühmt und oft gespielt. Die beiden folgenden Violinkonzerte fanden kaum Beachtung. Bis es seinem Schöpfer Max Bruch zu viel wurde. Er klagte: "Alle vierzehn Tage kommt einer und will mir das erste Concert vorspielen. (…) habe ich vielleicht nur dieses eine Concert geschrieben?" Es wäre wohl zum Leidwesen Max Bruchs, dass dieses Konzert auch in besonders vielen Einspielungen auf Tonträger vorliegt. Anlässlich des 100. Todestages von Max Bruch am
2.Oktober widmet sich Ausgewählt dem vom Komponisten ungeliebten, beim Publikum aber umso beliebteren Violinkonzert.

Sendereihe

Gestaltung

  • Helene Breisach

Playlist

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.2 op.44 in d-moll
* Allegro moderato - 2.Satz (00:03:31)
Violinkonzert
Solist/Solistin: Itzhak Perlman /Violine
Orchester: Israel Philharmonic Orchestra
Leitung: Zubin Mehta
Länge: 03:31 min
Label: EMI 7490712

Komponist/Komponistin: Max Bruch
Album: BRUCH: KONZERTE - ORF Radio-Symphonieorchester Wien, H. Griffiths
Titel: Adagio appassionato für Violine und Orchester in f-moll op.57 (Ausschnitt)
Konzertstück
Solist/Solistin: Berfin Aksu /Violine
Orchester: ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Leitung: Howard Griffiths
Länge: 04:58 min
Label: Sony Classical 19075897452

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Album: THE JASCHA HEIFETZ COLLECTION / VOLUME 14
* Vorspiel : Allegro moderato - 1.Satz (Ausschnitt)
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
Violinkonzert
Solist/Solistin: Jascha Heifetz /Violine
Orchester: New Symphony Orchestra of London
Leitung: Sir Malcolm Sargent
Länge: 03:45 min
Label: RCA BMG 09026617792

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Album: JANINE JANSEN SPIELT VIOLINKONZERTE VON MENDELSSOHN & BRUCH + ROMANZE
* Vorspiel : Allegro moderato - 1.Satz (Ausschnitt)
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
Violinkonzert
Solist/Solistin: Janine Jansen /Violine < A.Stradivari "Barrere", 1727 Cremona >
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Riccardo Chailly
Länge: 03:04 min
Label: Decca/Universal 4758133

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
* Adagio - 2.Satz (00:08:52)
Violinkonzert
Solist/Solistin: Ittai Shapira /Violine
Orchester: English Chamber Orchestra
Leitung: Charles Hazlewood
Länge: 02:48 min
Label: EMI classics 5735012

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Album: RENAUD CAPUCON / PAAVO JÄRVI: LALO, SARASATE, BRUCH
* Finale. Allegro energico. Presto- 3.Satz (Ausschnitt)
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
Violinkonzert
Solist/Solistin: Renaud Capuçon /Violine
Orchester: Orchestre de Paris
Leitung: Paavo Järvi
Länge: 02:27 min
Label: Warner Classics/Erato 0825646

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Album: JANINE JANSEN SPIELT VIOLINKONZERTE VON MENDELSSOHN & BRUCH + ROMANZE
* Finale : Allegro energico - 3.Satz (Ausschnitt)
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
Violinkonzert
Solist/Solistin: Janine Jansen /Violine < A.Stradivari "Barrere", 1727 Cremona >
Orchester: Gewandhausorchester Leipzig
Leitung: Riccardo Chailly
Länge: 03:01 min
Label: Decca/Universal 4758133

Komponist/Komponistin: Max Bruch/1838 - 1920
Album: RENAUD CAPUCON / PAAVO JÄRVI: LALO, SARASATE, BRUCH
Titel: Konzert für Violine und Orchester Nr.1 in g-moll op.26
* Vorspiele. Allegro moderato. Attaca - 1.Satz (00:07:57)
* Adagio - 2.Satz (00:08:05)
* Finale. Allegro energico. Presto- 3.Satz (00:06:55)
Violinkonzert
Solist/Solistin: Renaud Capuçon /Violine
Orchester: Orchestre de Paris
Leitung: Paavo Järvi
Länge: 23:08 min
Label: Warner Classics/Erato 0825646

weiteren Inhalt einblenden