Standort: oe1.ORF.at

Gesellschaft

Initiative will Ministerium für Kinderrechte

Österreich bei Umsetzung säumig

Das Netzwerk Kinderrechte, eine Vereinigung von 34 NGOs, fordert eine bessere Koordinierung zur Durchsetzung von Kinderrechten. Das Netzwerk präsentierte einen Bericht an den UN-Kinderrechtsausschuss, in dem zahlreiche Versäumnisse und Forderungen in Sachen Kinderrechte aufgelistet sind.

Mittagsjournal, 18.11.2011

Barbara Reichmann

Gewalt in der Familie

Eine Ohrfeige hat noch keinem Kind geschadet: Dieser Meinung sind noch immer zwei Drittel der österreichischen Eltern, sagt Christina Unterberger von der österreichischen Bundesjugendvertretung.

Der Einstellungswandel zu Gewalt in der Erziehung vollziehe sich nur sehr langsam, so Unterberger. Der Vorwurf des Netzwerks: Trotz der Verankerung der Kinderrechte in der Verfassung, würden diese in Österreich häufig nicht umgesetzt.

Jeder fünfte Jugendliche würde Gewalt in der Familie zu erleben, und jeder zweite Gewalt auch unter Gleichaltrigen erleben, so Winfried Moser vom Institut für Kinderrechte. Generell fehle es an Bewusstsein für die Bedürfnisse von Kindern, sagt Helmut Sax vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte. Eine Stadt solle etwa nicht nur autofreundlich, sondern auch kinderfreundlich gestaltet werde.

Kinder haben eigene Bedürfnisse

Jeder fünfte Jugendliche würde Gewalt in der Familie zu erleben, und jeder zweite Gewalt auch unter Gleichaltrigen erleben, so Winfried Moser vom Institut für Kinderrechte. Generell fehle es an Bewusstsein für die Bedürfnisse von Kindern, sagt Helmut Sax vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte. Eine Stadt solle etwa nicht nur autofreundlich, sondern auch kinderfreundlich gestaltet werde.

Ministerium für Kinderrechte

Das Netzwerk Kinderrechte fordert daher, dass es ein Ministerium geben sollte, das für die Umsetzung von Kinderrechten zuständig ist. "Es braucht jemanden, der die Initiative ergreift", sagte Helmut Sax vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte. Alle Gesetze müssten auf die Vereinbarkeit mit der Kinderrechtkonvention geprüft werden.

18.11.2011

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick