Standort: oe1.ORF.at

Kultur

Der Fall Jägerstätter

Gespräch mit Felix Mitterer

Der oberösterreichische Bauer Franz Jägerstätter, der im Zweiten Weltkrieg aus Gewissensgründen den Kriegsdienst verweigert und dafür die Todesstrafe in Kauf genommen hat, wurde noch Jahrzehnte nach Kriegsende totgeschwiegen. Nun widmet sich der Autor Felix Mitterer in einem neuen Theaterstück dem mittlerweile seliggesprochenen Kriegsdienstverweigerer.

"Jägerstätter", so der schlichte Titel der Produktion, hat heute Abend im Wiener Theater in der Josefstadt Premiere und wandert ab 3. Juli weiter zum Theatersommer Haag. In der Titelrolle ist Gregor Bloéb zu sehen - er hat als Intendant des Theatersommers Haag auch die Idee geboren, den Fall Jägerstätter neu auf die Bühne zu bringen.

Kulturjournal, 20.06.2013

Sebastian Fleischer

Felix Mitterer stellt in seinem Stück die Liebesbeziehung zwischen Franz und Franziska Jägerstätter in den Mittelpunkt. Mehrmals hat der Autor die heuer im März verstorbene Witwe Jägerstätters besucht.

20.06.2013

Service

Ö1 Club-Mitglieder bekommen beim Theatersommer Haag ermäßigten Eintritt (10 Prozent).

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick