Suburra - Schwarzes Herz von Rom

Der in Rom tätige Richter Giancarlo De Cataldo, der sich mit einigen Kriminalromanen einen Namen gemacht hat, und der Journalist Carlo Bonini haben einen auf Tatsachen beruhenden Thriller über das schwarze Herz von Rom geschrieben.

Liegende Maske (Buchcover-Ausschnitt)

FOLIO VERLAG

Die "Suburra" ist ein Stadtviertel nahe beim Kolosseum. Schon in der Antike war es das Viertel der Bordelle. Es wurde von Patriziern und Plebejern aufgesucht. Von der Vermischung der Stände unter dem Zeichen des Verbrechens erzählt der gleichnamige Roman mit engem Bezug zur Wirklichkeit.

Ein ehrwürdiger Familienvater wird durch die Wirtschaftskrise in den Selbstmord getrieben. Sein Sohn Sebastiano sucht eine Erlösung in der Malavita, den kriminellen Kreisen.

Service

Giancarlo De Cataldo und Carlo Bonini, "Suburra - Schwarzes Herz von Rom", Thriller, aus dem Italienischen von Karin Fleischenaderl, Folio Verlag

Am Donnerstag, dem 23. April, stellen die Autoren in der Hauptbücherei Wien am Gürtel ihr Buch vor. Beginn ist um 19.00 Uhr. Am Freitag sind sie dann im Literaturhaus Salzburg zu Gast. Dort beginnt die Lesung um 20.00 Uhr.

Büchereien Wien
Literaturhaus Salzburg