Standort: oe1.ORF.at

Hörspiel Aktuell
Hörspiel 2016

Das Hörspieljahr 2016

Wählen Sie das "Hörspiel des Jahres"!

17 Hörspiel-Neuproduktionen des Jahres 2016 standen zur Wahl. Thematisch und inhaltlich reicht der Bogen von einem 2.400 Jahre alten wegweisenden Stück der Theaterkunst – Euripides "Medea" - bis zu einem Werk der jungen Autorin und Komponistin Sophie Reyer – "Baumleberliebe".

Die Hörspiele im Überblick

2016 waren auch einige Klassiker in neuer zeitgemäßer Form zu hören, nicht nur "Medea" mit der Burgtheaterschauspielerin Sylvie Rohrer in der Titelrolle und mit Musik des zeitgenössischen Komponisten Clemens Gadenstätter, sondern auch "Der Hochwald" von Adalbert Stifter mit Sophie Rois als Erzählerin, "Die Juden", G. E. Lessings Jugendwerk, ein ernstes "Lustspiel", geschrieben 1749, das als Vorstufe und komisches Gegenstück zu "Nathan, der Weise" gilt, Thomas Bernhards "Das Kalkwerk", eine Solo-Performance des an der Berliner "schaubühne" tätigen Wiener Schauspielers Felix Römer und – ebenfalls ein Novum – "Der Rosenkavalier". Hugo von Hofmannsthals Libretto allerdings ohne Musik von Richard Strauss mit Julia Stemberger als "Marschallin", Volksoperndirektor Robert Meyer als "Ochs" und Christoph Wagner-Trenkwitz als Erzähler.

Sie hatten die Wahl

Bis zum 20. Jänner 2017 konnte per Postkarte oder E-Mail abgestimmt werden. Das Stück mit den meisten Stimmen wird im Rahmen der Ö1 Hörspiel-Gala am 24. Februar 2017 mit der "Adrienne" ausgezeichnet.

"Das Kalkwerk"

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Bernhard. Regie: Christian Lerch
mehr mehr

"Langholzfeld":

Hörspiel von Andreas Jungwirth. Regie: Harald Krewer
mehr mehr

"Für den Herrscher aus Übersee"

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Teresa Präauer. Bearbeitung und Regie: Götz Fritsch
mehr mehr

"Der Hochwald"

Hörspiel nach der gleichnamigen Erzählung von Adalbert Stifter. Bearbeitung und Regie: Andreas Jungwirth
mehr mehr

"Die Juden"

Hörspiel nach dem gleichnamigen Lustspiel von Gotthold Ephraim Lessing. Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann
mehr mehr

"Der Rosenkavalier"

Hörspiel nach dem Libretto von Hugo von Hofmannsthal. Bearbeitung: Chris Pichler und Renate Pittroff, Regie: Renate Pittroff
mehr mehr

"Der Mann mit der Zündholzschachtel"

Hörspiel nach Erzählungen von Herta Müller. Bearbeitung und Regie: Alexandru Weinberger-Bara
mehr mehr

"Sing doch mal!"

Eine Hörspielcollage von Simon Dworaczek.
Regie: Simon Dworaczek
mehr mehr

"Train of Sound"

Hörspiel von Ursula Scheidle. Regie: Ursula Scheidle
mehr mehr

"Die größere Hoffnung"

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ilse Aichinger. Bearbeitung und Regie: Anne Bennent
mehr mehr

"Medea"

Hörspiel nach Euripides. Bearbeitung: Helmut Peschina, Übersetzung: Paul Martin, Regie: Alice Elstner
mehr mehr

"Baumleberliebe"

Hörspiel von Sophie Reyer. Regie: Philip Scheiner
mehr mehr

"Tisenjoch, Aufstieg zur Fundstelle. Eine akustische Rekapitulation"

Hörstück von Bodo Hell und Martin Leitner.
Regie: Bodo Hell
mehr mehr

"Hofers letzte Rede"

Hörspiel von Christoph W. Bauer. Regie: Martin Sailer
mehr mehr

"Sturm und Zwang"

Hörspiel von Manfred Schild. Regie: Martin Sailer
mehr mehr

"draußen tobt die dunkelziffer"

Hörspiel von Kathrin Röggla. Bearbeitung: Sandrine Hudl und Albrecht Simons von Bockum Dolffs, Regie: Sandrine Hudl
mehr mehr

"ich/meines/mir/mich"

Hörspiel von Jörg Piringer.
mehr mehr

Per Post oder E-Mail

Bereits zum 24. Mal sind Sie nun eingeladen, das "Hörspiel des Jahres" zu wählen. Die Bekanntgabe der Ergebnisse erfolgt im Rahmen der "Ö1 Hörspiel-Gala" am 24. Februar 2017 im Funkhaus in Wien. Damit Ihre Mühe nicht unbedankt bleibt, werden aus den Zusendungen 30 ausgelost. Die glücklichen Gewinner erhalten, als kleines Dankeschön, eine ORF-CD ihrer Wahl.

Teilnehmen können Sie noch bis 20. Jänner 2017 per Postkarte an ORF-Hörspiel, Argentinierstraße 30a, 1041 Wien oder per E-Mail.

20.12.2016

Mehr dazu auf oe1.orf.at

Übersicht: Alle ORF-Angebote auf einen Blick