Das Maria-Theresien-Denkmal

APA/HERBERT NEUBAUER

Herrscherin in stürmischen Zeiten (4)

Nach der Niederlage im Österreichischen Erbfolgekrieg versuchte Maria Theresia das verlorene Schlesien wiederzugewinnen. Ohne Kriege zu führen gewann sie die Bukowina, das Innviertel sowie durch die Teilung Polens, auch Galizien und Lodomerien. Das letzte Großprojekt ihres Lebens war die Fertigstellung von Schloss Schönbrunn. Am 29. November 1780 starb die Herrscherin wahrscheinlich an einer Lungenentzündung in der Wiener Hofburg.

Übersicht