Klettern auf einem gelben Container

ORF/ MIRELA JASIC

Neun Gewinner/innen - Aber sicher!

"Sicherheit" war das Thema des diesjährigen Literaturwettbewerbs von Ö1. Aus 250 Einsendungen wählte die Jury neun ex aequo Siegertexte aus. Diese werden von den Autorinnen und Autoren am 23. November (19 Uhr) im ORF RadioCafé vorgestellt und ab 27. November in den "Radiogeschichten" (jeweils um 11:05 Uhr) gesendet. Zudem erscheinen sie in einer Anthologie.

Ö1 gratuliert

Magdalena Schrefel, "Bold, Never Regular" (Ö1 am 27.11.) ++ Anton Badinger, "Der Tank" (28.11.) +++ Miriam H. Auer, "Zebraritäten" (29.11.) ++ Cathrin Stadler, "Tschopperl" (30.11.) ++ Dominik Barta, "Mein lieber Ali" (1.12.) ++ Wolfgang Wenger, "Das Nautilus-Kalkül" (4.12.) ++ Felix Kucher, "Daily Selfie" (5.12.) ++ Tanja Raich "Inselfestung" (6.12.) ++ Magda Woitzuck, "Das Karussell" (7.12.)

Im Lauf der Jahre fand sich rund um die Ö1 Literaturwettbewerbe eine immer größer werdende Gemeinde von Schreibenden ein. Nicht nur arrivierte Autorinnen und Autoren schickten ihre Beiträge zu Ö1 Bewerben wie "Wörtersee", "Hautnah", "Geld & Gier" oder heuer "Aber sicher!", es gibt auch immer wieder literarische Entdeckungen unter den Einsendungen bis jetzt unbekannter oder wenig bekannter Autor/innen.

Mein Haus ist eine Festung

Das Thema "Sicherheit" ist eines der zentralen Themen unserer Gesellschaft und bietet wie kaum ein anderes eine Vielzahl von Ansatzpunkten auch zur literarischen Auseinandersetzung. So führt Tanja Raich, eine der Preisträgerinnen der heurigen Ausgabe, die Leser in eine "Inselfestung", an einen unsicheren Ort in exotischer Umgebung, an dem die bedrohte weibliche Hauptfigur begründbare Sorgen nicht von angstvollen eigenen Projektionen unterscheiden kann.

"Mein Haus ist eine Festung. Erbaut aus dem Fels, der mir Rückhalt gibt. Dunkel und mächtig erhebt er sich steil zum Himmel, undurchdringbar und unbezwingbar. Auf dem Gestein haben sich Risse gebildet, Texturen, die wie unverständliche Zeichen anmuten und sich täglich verändern. An manchen Tagen formen sie sich zu einem Heer aus Speeren, die auf mich gerichtet sind. Vorne hin umgibt mich eine Mauer. Sie ist schwarz wie der Sand des Meeres und so hoch, dass keiner von ihnen sie erklimmen kann, geschmückt mit kleinen Messerspitzen, die in der Sonne glänzen."
(Aus "Inselfestung" von Tanja Raich)

Veranstaltung, Sendung und Buch

Die Siegertexte sendet Ö1 in den "Radiogeschichten" am 27., 28., 29. und 30. November sowie am 1., 4., 5., 6. und 7. Dezember, jeweils um 11:05 Uhr. Am 23. November findet im RadioCafé des ORF RadioKulturhauses die Abschlussveranstaltung statt. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Vorgestellt werden die Preisträgerinnen und Preisträger sowie die Siegertexte in kurzen Ausschnitten. Zudem erscheinen sie im Literaturverlag Braumüller in einer Anthologie unter dem Titel "Aber sicher! Die besten Texte aus dem Ö1 Literaturwettbewerb".

Die Jury bestand aus Gudrun Hamböck und Edith-Ulla Gasser aus der Ö1 Literaturredaktion, dem Ö1 Chef Peter Klein, dem ORF Zentralbetriebsratsvorsitzenden und Staatspreisträger für Literaturkritik Gerhard Moser sowie Barbara Grötschnig vom Wiener Städtischen Versicherungsverein.