Wer ermordete John F. Kennedy?

"Der Kaiser von Dallas" von Christian Blees. Mit Christian Berkel, Peter Groeger, Friedhelm Ptok, Hans-Peter Hallwachs, Markus Hoffmann u.a. Mit den Stimmen von John F. Kennedy, Lyndon B. Johnson, Willy Brandt, Marilyn Monroe u.a. (WDR/RBB 2003)

Am 22. November 1963 starb John F. Kennedy, der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, bei einem Attentat in Dallas. Bis heute gilt der Mord als noch nicht endgültig aufgeklärt. Zwar wird bereits wenige Stunden nach dem Attentat ein Mann namens Lee Harvey Oswald verhaftet und der Öffentlichkeit als vermeintlich geistig verwirrter Alleintäter präsentiert. Doch im Laufe der Jahre mehren sich die Zweifel. Immer mehr Indizien deuten darauf hin, dass es sich bei Oswald lediglich um einen Sündenbock handelte. Selbst Jahrzehnte nach Kennedys Tod wuchern die Spekulationen, wer denn nun "wirklich" hinter dem Attentat gesteckt haben könnte: Die Mafia, die CIA - oder sogar Kennedys Nachfolger im Amt des Präsidenten, Lyndon B. Johnson?

Service

Aus rechtlichen Gründen kann diese Sendung nicht zum Download angeboten werden.

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

DER KAISER VON DALLAS

Mehr Informationen zu diesem Hörspiel finden Sie in der Hörspiel-Datenbank