Bodo Hell über Riten im Advent

"Riten im Advent". Der Schriftsteller Bodo Hell bedient sich unterschiedlicher zeitgemäßer Formen, deren Wurzeln er manchmal in kirchlichen Sprechritualen entdeckt und immer verpackt er darin eine maximale Wissensfülle aus allen möglichen Kultur- und auch Naturbereichen. - Gestaltung: Alexandra Mantler

In seinen "Gedanken für den Tag" rund um den Festtag des Heiligen Nikolaus von Myra spielt der Schriftsteller Bodo Hell ebenso wie in seinem Essay-Band "Ritus und Rita" mit den Ikonographien christlicher Märtyrer und Heiliger, vor allem aber mit dem, was sich an Legende und Wissen, an Fakten und Fiktionen rund um sie angelagert hat: die Kleiderordnung der Madonna, die Christmette, die Formen und Klänge der Glocken, Abseitiges und Wissenswertes dazu aus Kunstgeschichte und Brauchtum. Es sind komische - manchmal bizarre und groteske - Details, die da über die verschiedenen Annen, Liesln, Florians, Helenas, Valentins und Ritas zur Sprache kommen. Bodo Hell bedient sich dabei unterschiedlicher zeitgemäßer Formen, deren Wurzeln er manchmal in kirchlichen Sprechritualen entdeckt, und immer verpackt er darin eine maximale Wissensfülle aus allen möglichen Kultur- und auch Naturbereichen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung