Air-Berlin-Flugzeug

APA/DPA/JULIAN STRATENSCHULTE

"Wir brauchen andere Selbstverständlichkeiten"

2017 - Airline-Pleiten, Roamingende und was noch? +++ Was sich 2018 für Konsumenten ändert +++ "Wir brauchen andere Selbstverständlichkeiten."
Der Politologe und Konsumkritiker Ulrich Brand im Gespräch mit Matthias Däuble

2017 - Airline-Pleiten, Roamingende und was noch?

Endlich konnte man heuer im Urlaub nach Herzenslust mit dem Handy surfen und telefonieren - das zu Ende gehende Jahr hat das Aus für die Roaminggebühren im EU-Ausland gebracht. 2017 war aber auch das Jahr großer Pleiten im Flugverkehr: Zuerst Air Berlin und jetzt auch noch Niki. Was 2017 sonst noch wichtig war für Konsumenten im help-Rückblick.


Was sich 2018 für Konsumenten ändert

Das Jahr 2018 hat für Konsumentinnen und Konsumenten einige Neuerungen im Gepäck. Mit Jahresbeginn starten europaweit einheitliche Regelungen zum Zahlungsverkehr, Neuwagen müssen ab dem Frühjahr über das Notrufsystem "eCal" verfügen und Urlauber, die ihre Reisen im Internet selbst zusammenstellen, profitieren ab Juli von verbesserten Rahmenbedingungen.


"Wir brauchen andere Selbstverständlichkeiten."
Der Politologe und Konsumkritiker Ulrich Brand im Gespräch mit Matthias Däuble

"Imperiale Lebensweise" heißt das jüngste Buch von Ulrich Brand und CO-Autor Markus Wissen, Untertitel: Zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus. Die Diskussion dreht sich um die vorherrschenden Produktions- und Konsumnormen, die sich nach Ansicht des Autoren-Duos so tief in der Gesellschaft festgesetzt haben, dass wir Nicht-Nachhaltigkeit ebenso selbstverständlich wie unbewusst leben. Was es braucht, und zwar global, sind neue Selbstverständlichkeiten, sagt Brand, und das werden Konsumentinnen und Konsumenten nicht alleine schaffen. Radikale regulative Ansätze sind nötig.


Moderation: Matthias Däuble

Service

Beiträge aus den letzten Sendungen, Verbrauchernews, neueste Testergebnisse, Tipps, Kontaktadressen, Konsumenten-Links usw. finden Sie in help.ORF.at

Sendereihe