Felix Mitterer

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Felix Mitterers Reise in seine persönliche Vergangenheit

"Zum ersten Mal so richtig verliebt war ich in die Mutter Gottes, genauer gesagt in eine Marienstatue, die in unserer Dorfkapelle stand". Felix Mitterer zum 70. Geburtstag. Gestaltung: Gerhard Hafner

In jener Weise, mit der Felix Mitterer den Raum betritt, spricht er auch: leise. Der Mann, der mit der "Piefke - Saga" Anfang der 1990er-Jahre im ORF Spitzenquoten erzielte und für gehörig politischen Radau sorgte, ist kein lauter Mensch. Der Autor wirkt stets vorsichtig abwartend, beinahe unangenehm berührt vom Aufsehen, das um seine Person gemacht wird.

Wenn Mitterer redet, dann mit einer derartigen Kraft und Poesie, dass man als Zuhörer nach seinen Geschichten süchtig wird. Sein Leben bietet genug Stoff für einen Bestseller. Mitterer ist als dreizehntes Kind einer verwitweten Kleinbäuerin geboren, zur Adoption freigegeben worden und beim Landarbeiter-Ehepaar Mitterer in Kitzbühel und Kirchberg aufgewachsen - ein Leben auf Bergbauernhöfen zwischen Armut und Mühsal. Nur das Schreiben war ihm Trost und letztendlich der Weg in eine bessere Welt.

Nachdem sich Felix Mitterer jahrelang dagegen gesträubt hat, eine Autobiographie zu verfassen, ist es dem Haymon-Verlag schließlich doch gelungen, den Autor dafür zu gewinnen. Wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag, den Felix Mitterer übermorgen am 6. Februar feiert, ist "Mein Lebenslauf" veröffentlicht worden. "Dass ich Schriftsteller wurde, ist einer Reihe an Zufällen geschuldet", sagt Felix Mitterer.

"Überhaupt mit Literatur in Berührung zu kommen, war für mich nicht selbstverständlich. Das Lesen war zu meiner Kindheit in Tirol nicht wirklich gefragt. Meine Leselust konnte ich nur mit dem Bauernkalender und den Schundheften unserer Knechte stillen. Das erste wirklich gute Buch brachte mir eine Wiener Lehrerin mit, die bei uns am Hof auf Sommerfrische war. Sie gab mir ein Exemplar von Mark Twains ‚Die Abenteuer des Tom Sawyer'. Damit eröffnete sich ein ganzes Universum für mich. Daran kann ich mich erinnern, als wäre es gestern gewesen".

Service

Buchtipp:
Felix Mitterer, "Mein Lebenslauf", Haymon Verlag

Playlist

Komponist/Komponistin: Werner Pirchner/1940-2001
Titel: Kammersymphonie "Soiree Tyrolienne" PWV 16 / daraus: Young and old children - 3.Satz
Ausführende: Ensemble Kontrapunkte
Leitung: Peter Keuschnig
Länge: 01:45 min
Label: ECM 8294632

Komponist/Komponistin: Volksweise
Titel: Schwegei Boarischer
Ausführende: Kirchberger Stubnmusik, Kirchberg, Bezirk Kitzbühel
Länge: 01:50 min
Label: Manus CD/T

Komponist/Komponistin: Antonín Dvorák/1841-1904
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ohad Ben-Ari /Arrangement
Titel: Quartett für Streicher Nr.12 in F-Dur op.96 B.179 / daraus: Finale - 4.Satz / Bearbeitung
Solist/Solistin: Avi Avital /Mandoline
Solist/Solistin: Simone Bernardini /Violine
Solist/Solistin: Amihai Grosz /Viola
Solist/Solistin: Zvi Plesser /Violoncello
Solist/Solistin: Klaus Stoll /Kontrabass
Solist/Solistin: Ivano Battiston /Akkordeon
Länge: 05:23 min
Label: DG/Universal 4791069

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Bearbeiter/Bearbeiterin: György Kurtag/geb.1926
Titel: Sonatina aus der Kantate BWV 106 "Gottes Zeit ist die allerbeste Zeit" < Actus Tragicus > / Transkription für Klavier zu vier Händen
Solist/Solistin: Sonia Wieder Atherton /Klavier
Solist/Solistin: Imogen Cooper /Klavier
Länge: 02:39 min
Label: RCA Red Seal/Sony BMG 88697201

Komponist/Komponistin: John Davenport
Komponist/Komponistin: Eddie Cooley
Titel: Fever
Solist/Solistin: Elvis Presley /Gesang m.Begl.
Länge: 03:34 min
Label: Sony BMG/RCA 88697118082 (2 CD

Komponist/Komponistin: François Schubert/1808-1878
Bearbeiter/Bearbeiterin: Erich Schagerl /Arrangement/geb.1953
Bearbeiter/Bearbeiterin: J. Lancelot /Arrangement
Titel: Bagatellen op.13 für Violine und Klavier / daraus: Nr.9 Die Biene / Bearbeitung für Klarinette und Streichorchester
Solist/Solistin: Daniel Ottensamer /Klarinette
Orchester: Mozarteumorchester Salzburg
Länge: 01:24 min
Label: Sony Classical 88875010772

Komponist/Komponistin: Traditional
Titel: Sousta / Tanz aus Zypern
Ausführende: Hesperion XXI, und Gäste
Leitung: Jordi Savall
Länge: 02:00 min
Label: Alia Vox AVSA9925

Komponist/Komponistin: Werner Pirchner/1940 - 2001
Bearbeiter/Bearbeiterin: AkkoSax /Arrangement
Titel: Hosnt'Raga, aus "JazzZwio" PWV 6 / Bearbeitung für Akkordeon, Saxophon und Percussion
Ausführende: AkkoSax
Ausführender/Ausführende: Siggi Haider /Akkordeon, Percussion
Ausführender/Ausführende: Hannes Sprenger /Saxophon, Percussion
Länge: 02:54 min
Label: col legno WWE 1CD 30003

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Titel: Eine kleine Nachtmusik - Serenade Nr.13 in G-Dur KV 525 für Streicher / daraus: Rondo. Allegro
Ausführende: Die Kölner Akademie
Leitung: Michael Alexander Willens
Länge: 05:43 min
Label: BIS Records BIS2244SACD

Komponist/Komponistin: Werner Pirchner/1940 - 2001
Bearbeiter/Bearbeiterin: AkkoSax /Arrangement
Titel: Kleine Messe um "C" für den lieben Gott PWV 14 - für "Kirchenoder Ziach-Orgel" / Bearbeitung für Akkordeon und Saxophon
Ausführende: AkkoSax
Ausführender/Ausführende: Siggi Haider /Akkordeon
Ausführender/Ausführende: Hannes Sprenger /Saxophon
Länge: 02:15 min
Label: col legno WWE 1CD 30003

Sendereihe

Gestaltung

  • Gerhard Hafner

Mehr dazu in oe1.orf.at

Felix Mitterer zum 70. Geburtstag

"Mein Schreiben ist die Nacht"

Felix Mitterer und die Josefstadt

SA | 17 Februar 2018

Felix Mitterer zum 70. Geburtstag

SA | 03 Februar 2018